Susan Boyle singt möglicherweise den James Bond Song

<div style="float:right; margin: 5px; border: 1px solid white;"><a href="http://www.digijunkies.de/susan-boyle-singt-moeglicherweise-den-james-bond-song" target="_self"><img src="http://www.digijunkies.de/excerpts/susan_boyle.jpg" border="0" /></a></div>Das schottische Stimmwunder wird möglicherweise den Titelsong des neuen James Bond Films singen. In jedem Fall ist sie im Gespräch und würde somit die Nachfolge von Alicia Keys und Jack White antreten. Daniel Craig wird wieder in der Hauptrolle zu sehen sein, in die Kinos kommt der Film ab 2011...

Scroll this

Für die Schottin Susan Boyle läuft es kurz vor Weihnachten mehr als rund. Mit ihrem Debütalbum "I Dreamed A Dream" legte sie einen sensationellen Blitzstart hin. In Großbritannien manifestierte sich ihr Album auf Platz 1 der Album-Charts und weltweit wurden mehr als 2 Millionen Kopien der Platte verkauft. Ihr neues Album ist damit das bestverkaufteste Debütalbum einer weiblichen Künstlerin.

Nun folgt direkt das nächste Karriere-Highlight. Die Schottin mit der wunderbaren Stimme soll möglicherweise den Titelsong des kommenden James Bond Films singen. Der neue Teil der Reihe mit Daniel Craig soll 2011 in die Kinos kommen.
Monty Norman – der damals die klassische 007-Titelmusik schrieb – sagte, dass Susan Boyle eine "exzellente Wahl" sei. Es ginge damit zurück in eine Zeit in der große Damen, wie z.B. Shirley Bassey noch gefragt wurden, ob sie einen Bond-Song singen würden. Ein bisschen Nostalgie schwingt also auch noch mit.


Zuletzt war der Bond-Song immer von Künstler aus dem Popbereich gesungen worden. Alicia Keys und Jack White haben beispielsweise mit "Another Way To Die" die Titelmusik des letzten Bond-Streifens geliefert.
Weiterhin haben viele andere namhafte Stars schon Musik für die Agenten-Reihe geschrieben und interpretiert. Unter anderem Sir Paul McCartney, Madonna, Duran Duran oder eben auch besagte Shirley Bassey.

Für die 48-jährige Boyle wäre der Bond-Song ein Ritterschlag, der ihren Status wohl langfristig sichern dürfte.
Anfangs wurde die Schottin immer mit Paul Potts verglichen, in gewisser Weise ihr männliches Pendant. Auch er war zuvor in der Show "Britain’s Got Talent" zu sehen. Mittlerweile aber ist es um den einstigen Telefonverkäufer etwas ruhiger geworden, während Susan Boyle erst jetzt richtig aufdreht…

Das aktuelle Album "I Dreamed A Dream" von Susan Boyle ist natürlich auch in Deutschland erschienen und steht seit dem 23. November im Handel.

2 Kommentar

  1. Susan Boyle sei ihr Erfolg gegönnt, jedoch ist Ihre Bemerkung, daß es um Paul Potts ruhiger geworden sei, unwahr. Er tourt um die ganze Welt und hat überall ausverkaufte Konzerte, so in Asien, Südamerika, USA, seiner Heimat England (Royal Albert Hall), und zuletzt in Deutschland, Luxemburg, Schweden. Heute 22.12. ist er von seinem letzten Konzert des Jahres in Schweden nach Port Talbot, Wales, zurückgekehrt. Im Sommer/Herbst hatte er eine große Deutschland-Tournee, die Menschen standen Schlange. Bitte halten Sie sich doch an die Fakten! Er wurde dieses Jahr mit dem Echo ausgezeichnet und bei den Billboard Top Classical Artists liegt er mit seinem Album Passione auf Platz 8. Also immer schön bei der Wahrheit bleiben.

  2. Susan Boyle sei ihr gegönnt, jedoch ist Ihre Bemerkung, daß es um Paul Potts ruhiger geworden sei, unwahr. Er tourt um die ganze Welt und hat überall ausverkaufte Konzerte, so in Asien, Südamerika, USA, seiner Heimat England (Royal Albert Hall), und zuletzt in Deutschland, Luxemburg, Schweden. Heute 22.12. ist er von seinem letzten Konzert des Jahres in Schweden nach Port Talbot, Wales, zurückgekehrt. Im Sommer/Herbst hatte er eine große Deutschland-Tournee, die Menschen standen Schlange. Bitte halten Sie sich doch an die Fakten! Er wurde dieses Jahr mit dem Echo ausgezeichnet und bei den Billboard Top Classical Artists liegt er mit seinem Album Passione auf Platz 8. Also immer schön bei der Wahrheit bleiben.

Kommentar verfassen