Offizielle deutsche Single-Charts vom 27. April 2012 (KW17) – Top-10 und Neueinsteiger der Top-100 (17. KW)

Scroll this

Es ist mal wieder Freitag, der Einstieg des Wochenendes naht und mit ihm auch gleichzeitig unser wöchentliches Update der deutschen Single-Charts. Zuletzt haben wir wegen des Relaunchs einige Wochen pausiert, nun sind wir wieder voll mit dabei und präsentieren euch heute die Single-Charts der KW17.

Angeführt wird das Ranking von dem britischen Sänger und Songwriter Alex Clare mit seinem Song „Too Close“. Bekannt wurde die Single vor allem durch die Nutzung in der aktuellen Werbung des Internet Explorers. Dabei ist der Song eigentlich schon im letzten Jahr erschienen. Auf Rang 2 schieben sich die Toten Hosen, die dort ihre neue Single „Tage wie diese“ unterbringen.
Sean Paul, der zwischenzeitlich bis auf Platz Acht gefallen war, erobert mit „She Doesn’t Mind“ seinen Platz auf dem Treppchen zurück, gefolgt von Rapper Cro, der seine neue Single „Easy“ auf Position Vier platziert. Jason Derulo kann sich, im Vergleich zur Vorwoche um zwei Plätze verbessern, seine Single „Breathing“ landet auf der Fünf.

Erst dahinter folgt dann „Ai Se Eu Te Pego“, Michel Teló streicht also kurz vor der Fußball-EM die Segel, nachdem die Single nun wochenlang die Charts dominierte. Auch für Olly Murs geht es abwärts „Heart Skips A Beat“ fällt vom ersten auf den siebten Platz. Caligola, das Sideprojekt der Mando-Diao-Jungs steht mit „Forgive Forget“ auf Rang Acht, gefolgt von Mike Candys, der „2012 (If The World Would End)“ auf der Neun unterbringt und Train, die mit „Drive By“ die Top 10 beschliessen.

2 Kommentar

    • @Yannick: Ich habe den schon seit einigen Wochen auf dem iPhone. Ich habe mich die ganze Zeit gefragt, wie lange es noch dauert bis der Track auf die „Pole“ geht.

      Top Song, aber leider ist das komplette Album nicht durchgängig so stark!

Kommentar verfassen