Alex Clare – Die neue Hitsingle „Too Close“ entert die Charts

Scroll this

Auch wenn es Menschen gibt, die anderes behaupten werden, aber Fernsehen ist nicht grundsätzlich scheisse. Das gilt unter anderem auch für Werbung, die ich persönlich zwar auch zum Würgen finde, aber meistens bin ich dann doch einfach zu faul um umzuschalten. Zum Glück, sonst hätte ich nämlich die neue Werbung für den „Internet Explorer“ nicht gesehen…

Nein, das Ding benutze ich schon seit Jahren nicht mehr, trotzdem hat mich die Werbung in ihren Bann gezogen und das lag vor allem an einem Mann: Dem Singer-Songwriter Alex Clare. Microsoft hat sich seine neue Single „Too Close“ zu eigen gemacht und nutzt den Track für die aktuelle Werbekampagne. Da MS anscheinend ein riesiges Budget für Deutschland über hatte, kam der Song überproportional häufig in den „bewegten Medien“. Und mittlerweile hat es Clare mit der Single „Too Close“ auf den dritten Platz der deutschen Single-Charts geschafft.

Zu finden ist die Single auf seinem Debütalbum „The Lateness Of The Hour“, das wiederum der Single in nichts nachsteht. Auch hier finden wir absolut grandiosen Gesang, der in Teilen sogar an Adam Levine von Maroon 5 erinnert, gepaart mit fetten Beats. Diese haben ihren Anleihen im Elektro- und auch DubStep-Bereich.

Der gelernte Koch ist in Großbritannien kein Unbekannter mehr, er machte durch erste, kleine Auftritte in London von sich reden und wurde dann von Diplo und Stitch unter deren „Fittiche“ genommen. Die beiden sind als Produzenten von Santigold und  M.I.A. bekannt und schneiderten Clare seine sphärischen Sound auf den Leib.

Das Album „The Lateness Of The Hour“ ist schon in den Läden zu finden und die neue Single „Too Close“ dominiert derzeit die deutschen Downloadcharts. Hier bei uns gibt es nun passend dazu das offizielle Video, sowie die Möglichkeit des Downloads 😉

1 Kommentar

Kommentar verfassen