Grand Theft Auto 5: Lächerliche Spekulationen Teil 2

Scroll this

Mal wieder greifen wir hier ein Gerücht zum Thema „Grand Theft Auto 5“ auf. Und das obwohl wir eigentlich nun das Thema ruhen lassen wollten. Allerdings ist jetzt wieder ein verrücktes Gerücht an den Start gegangen, das wir einfach kommentieren müssen, denn der Hype um GTA5 treibt immer seltsamere Blüten. Trotzdem ein Trauerspiel für Rockstar, die sich mit ihrer Geheimhaltungspolitik sicherlich nicht unbedingt Freunde machen, besser wird das Spiel dadurch auch nicht…

Nun ja, es gehört scheinbar zu ihrer Politik. Und die Fans arrangieren sich mit dieser Situation, was allerdings zur Folge hat, dass Spekulationen zum Spiel immer seltsamere Blüten treiben. Nachdem ein Magazin den angeblichen Releasetermin kürzlich errechnete (wir berichteten), berichten nun verschiedene Magazine, dass in einem Twitter-Tweet anscheinend das Releasedatum ausgeplaudert wurde.

Allerdings auch mal wieder nicht von offizieller Stelle, sondern von einem Account der fiktiven Burgerkette „Up N‘ Atom“, die den GTA-Spielern ein Begriff sein dürfte. Im Tweet wurde die Neueröffnung eines Burger-Lokals am 11. Dezember in Los Santos angekündigt. Wie nun sinniert wird: Es gibt keine weiteren Infos, keine Querverweise und natürlich wird es keinen neueröffnenenden Burgerladen in Los Santos geben. Das reicht vielen schon aus, um daraus dann ein mögliches Releasedatum am 11. Dezember anzunehmen und darüber zu spekulieren.

Abgesehen davon, dass der komplette Kontext sehr „an den Haaren herbeigezogen“ wirkt, ist auch das Logo der Burgerkette eher fragwürdig. Hierbei handelt es sich um einen billigen Nachbau, bei dem man eigentlich davon ausgehen muss, dass Rockstar keinen so „schlechten Kram“ als Promotion ins Netz läst. Vermutlich haben sich Fans hier einen Witz gemacht.
Denn wie man es dreht und wendet: Auch der Dezember scheint in absoluter Ferne zu liegen, zumindest was GTA5 angeht. Kaum vorstellbar, dass der Titel bis dahin erscheint, auch wenn er zum Weihnachtsgeschäft vermutlich einschlagen würde wie eine Bombe.

Kommentar verfassen