Die deutschen Album Charts vom 06.01.2009: Westernhagen mit Best-of in den Top Ten!

Scroll this

Marius Müller-Westernhagen zieht mit seinem Best-of in die Top Ten der Album-Charts ein. Mit Grönemeyers "Was muss muss" führt ein weiteres Best-of das Longplay-Ranking an.

Westernhagen entert Top Ten der Album-Charts

Marius Müller-Westernhagen ließ seine Fans entscheiden , welche Songs Teil seines Best-of-Album werden sollen. Herausgekommen ist ein besonderes „Wunschkonzert“. Die CD schiebt sich in der vierten Woche von Platz 24 auf sieben der Album-Charts . Das teilt media control mit.

Herbert Grönemeyer verteidigt mit „Was muss muss“ Platz eins der Album-Hitliste . „Der Mann mit der Mundharmonika“ von Michael Hirte verharrt auf Position zwei . Adoro klettern mit ihrem gleichnamigen Album von Rang vier auf drei und verdrängen „Black Ice“ von AC/DC auf die Sechs. Pinks „Funhouse“ schiebt sich auf die Vier. Der frei gewordene fünfte Platz geht an „This Is The Life“ von Amy Macdonald .

Britney Spears macht einen Sprung nach vorne: Nach Rang 37 eröffnet ihr „Circus“ jetzt auf der 19.

Im Single-Ranking gibt Katy Perry die Marschrichtung vor. „Hot N Cold“ bleibt vor „Allein Allein“ von Polarkreis 18, die sich die Silbermedaille sichern. „This Is The Life“ und „Sober“ tauschen die Plätze. Amy Macdonald holt sich Bronze und überlässt Pink die vierte Stelle.

Wie in der Vorwoche gehen die Positionen fünf, sechs und sieben an „Human“ (The Killers) , „If I Were A Boy“ (Beyoncé) und „So What“ (Pink) . Das Guru Josh Projekt springt mit „Infinity 2008“ von 19 auf acht.

Herbert Grönemeyers „Glück“ fällt von Rang neun auf 18.

1 Kommentar

  1. Pingback: Webnews.de

Kommentar verfassen