Chickenfoot: Neues Album der Supergroup kommt mit wärmesensitivem Cover auf den Markt

Scroll this

Das kommende Album der Supergruppe Chickenfoot gehört für mich ganz persönlich zu den "Most-Wanted"-Platten in diesem Musikjahr. Bisher konnte ich auf der bandeigenen Website kurze Hörproben ergattern und bin schon von diesen vollends überzeugt. Bei Chickenfoot haben sich 4 begnadete Musiker zusammengefunden, um eine Band zu gründen und gemeinsam die Musikwelt auf den Kopf zu stellen.

Mit dabei sind Chad Smith von den Red Hot Chili Peppers , Sammy Hagar und Michael Anthony von Van Halen und Gitarrenlegende Joe Satriani . Als bekannt wurde, dass diese Ausnahmemusiker eine Band gründen, stand die Musikwelt Kopf. Selten wurde eine Band im Vorfeld derart gehyped und das alles, obwohl man bis dahin keinen einzigen Ton von Chickenfoot hören konnte.
Mittlerweile gibt es ja endlich Hörproben und die Kritiker sind voll des Lobes. Einige nannten die Stücke gar die "kraftvollsten und energiegeladensten Songs seit Led Zeppelin".

Chickenfoot haben aber nicht nur viel Liebe und Herzblut in die Aufnahmen ihres Albums gesteckt, das ab dem 9. Juni weltweit erscheinen soll. Auch beim Coverdesign ließen die 4 Herren nichts anbrennen und überraschen mit einer Neuheit : Das Cover des Chickenfoot-Debütalbums soll wärmesensitiv sein . Die Firma Chromatic Technologies Inc. hat eigene Effekt-Farben und Lacke hergestellt, die auf Wärme reagieren. Diese Farben hat man nun bei der Herstellung des neuen Chickenfoot-Albums genutzt. Der Effekt : Fasst man das eigentlich pechschwarze Cover an, kommen plötzlich Bilder zum Vorschein. Ein kleines Beispiel findet ihr auf dem unteren Bild.

Chickenfoot: Wärmesensitives Cover
Chickenfoot: Wärmesensitives Cover

"Wie würde ich ein Cover für Rock-Legenden herstellen, die schon alles in ihrem Leben gesehen haben?"  fragte Designer Todd Gallopo . Band und Designer seien einig gewesen, dass das Cover "fett, sehr visuell und in mehreren Texturen" sein müsse, ähnlich wie die Musik von Chickenfoot , außerdem wollte Gallopo einen "Aha-Effekt" erzielen. Der Durchbruch kam mit der thermochromen Tinte , so Todd Gallopo : "Als ich die Möglichkeiten der thermochromen Tinte auslotete, kam alles zusammen. Die Band hatte ihr fettes, mehrschichtiges Album-Cover und ich hatte meinen gewünschten Aha-Effekt und der Käufer bekommt ein Album, das mit jedem Anfassen anders aussieht."

Dieser neue, patentierte Spezial-Effekt wird erstmals auf dem Cover von Chickenfoot eingesetzt und soll vermutlich bald auch Einzug in die Werbebranche halten. Bis dieser Effekt dann irgendwann vollends ausgelutscht ist, haben Chickenfoot aber in jedem Fall den "Aha-Effekt" auf ihrer Seite. Immerhin haben sie den Effekt somit erst populär gemacht.
Das Debütalbum von Chickenfoot soll ab dem 9. Juni in den Läden stehen und ist dann natürlich auch via Amazon zu beziehen.

Anbei noch ein Video zum Song "Down The Drain", jetzt könnt ihr euch auch selber einen Höreindruck der neuen Supergroup Chickenfoot machen. Viel Spaß damit.

2 Kommentar

  1. ja nun habe ich sie,die erste cd von chickenfoot.das ist für mich die beste rockscheibe seid 20 jahren.kraftvoller sound mit spitzenmusikern,obwohl sich jeder in die band einfügt und das ganze für mich nach einer neuen superband aussieht,ähnlich wie damals cream e.t.c.habe auch noch vier karten bekommen für das einzige konzert am 07.07,09 in hamburg in der freiheit 36.habe noch zwei karten zu vergeben.könnt euch ja mal melden.grüsse michi

Kommentar verfassen