Battle Studies: Das neue Album von John Mayer

Gitarrengott John Mayer veröffentlicht am 8. Januar 2010 endlich sein langersehntes viertes Album "Battle Studies". Somit erscheint schon zu Anfang des Jahres eine der für mich persönlich wichtigsten Platten 2010. Als erste Single wird zeitgleich der Song "Heartbreak Warfare" veröffentlicht. In den USA war der Song "Who Cares" die erste Single.

Scroll this

Endlich ist es bald so weit. Seit Wochen warte ich auf Nachrichten, die bisher leider nur spärlich gesät waren. Nun gibt es endlich die heißersehnten Infos seitens der Plattenfirma. Es geht hierbei um das kommende Album von Gitarrengott und Songwriter John Mayer. Mayer ist für mich einer der größten Musiker, die unser Planet derzeit zu bieten hat. Er ist meiner Meinung nach der Eric Clapton unserer Generation…

In Deutschland ist Mayer weniger bekannt durch seine Musik, sondern mehr durch seine Liaison mit Hollywood-Schönheit Jennifer Aniston. Das Paar war immer wieder Bestandteil großer Boulevardberichte in sämtlichen Gazetten und Promiblogs. Das Mayer aber mehr ist als nur ein Schönling dürfte vielen dabei entgangen sein. Mich persönlich interessieren seine Liebeleien herzlich wenig, mich interessiert einzig und allein seine geniale Musik.
Nun bringt John Mayer im Januar 2010 sein viertes Album auf den Markt. In den USA ist die Platte schon im November erschienen und Fans in Deutschland, die es gar nicht mehr erwarten konnten, hatten via Amazon auch die Möglichkeit sich die Platte aus den USA importieren zu lassen.
Das neue Album heißt "Battle Studies" und wurde von John Mayer und Steve Jordan produziert. War der Vorgänger "Continuum" eher an R&B und Soul angelehnt, hat Mayer sich diesmal auf den warmen und zum Teil schlichten kalifornischen Popsound der 70er und 80er besonnen.
Für die Aufnahmen hat sich der Ausnahmenmusiker sechs Monate in ein Privathaus in Kalifornien eingemietet und dort seine Songs fertig gestellt. Für den Feinschliff ging es dann kurzerhand nach Los Angeles in die renommierten "Capitol Studios".
Mit "Battle Studies" hat Mayer ein sehr offenes, freies und auch entspanntes Album abgeliefert. Unter anderem hat er für einen Song auch Country-Shootingstar Taylor Swift (Half Of My Heart)für sich begeistern können.
„Ich gehe an die Musik heran, wie es ein Intendant tut, der ein klassisches Stück aufführen möchte“, sagt Mayer. „Während Continuum von R&B und Soul durchzogen war, wurde ‚Battle Studies’ mit der Zeitlosigkeit von Tom Petty, Fleedwood Mac und Neil Young im Hinterkopf geschrieben. Die Melodien und die Botschaften sind knapp, aus dem Bauch heraus, mit der Effizienz der Einfachheit.“
In den USA wurde als erste Single der Song "Who Says" veröffentlicht. In Deutschland ist der Song "Heartbreak Warfare" die erste offizielle Auskopplung aus dem neuen Album.

Erscheinen wird das neue Album "Battle Studies" am 8. Januar, zeitgleich soll auch die neue Single "Heartbreak Warfare" in den Handel kommen. Anfang 2010 hat Mayer zudem eine Nordamerika-Tournee geplant. Leider besucht uns der Meister, wie so oft, mal wieder nicht. Wann John Mayer gedenkt mal wieder in Deutschland zu touren ist bisher noch offen.
Ist zwar schade, aber immerhin haben wir mit "Battle Studies" in wenigen Wochen ein astreines Trostpflaster, oder?
Anbei noch ein Video zur ersten Single "Heartbreak Warfare" aus dem neuen Album "Battle Studies".

Video zur neuen Single "Heartbreak Warfare" von John Mayer

Kommentar verfassen