Hape Kerkeling bald Nachfolger für Gottschalk bei „Wetten, dass..??“

Scroll this

Nach derzeitigem Stand der Dinge wird vermutlich Ulknudel Hape Kerkeling der Nachfolger von Thomas Gottschlak bei „Wetten, dass..ßß“. So zumindest berichtet es heute morgen die BILD-Zeitung, die in solchen Dingen gewöhnlich gut unterrichtet gilt. Bisher handelt es sich allerdings um kein offizielles Statement, sondern um eine Spekualtion, die aber durchaus gehaltvoll klingt. Eigentlich ist nämlich auch Jörg Pilawa im Gespräch und der soll sogar eine Art Option auf die Sendung haben.

Ihm habe Programmdirektor Bellut damals zugesichert der erste Ansprechpartner in Sachen Gottschalk-Nachfolge zu sein. Daher wird der neue Entertainer auch erst im Herbst bekannt gegeben. Mölgicherweise wird Pilawa aber im Sommer öffentlich seinen Verzicht erklären und den Weg für Hape Kerkeling frei machen, der offiziell und inoffiziell als absoluter Wunschkandidat des ZDF gilt. Schon einmal sollte Kerkeling die Show übernehmen: Vor 19 Jahren als Thomas Gottschalk erstmals ausstieg. Damals lehnte Kerkeling ab und rehte seinen ersten Kinofilm. Eine zweite Absage wird er sicher nicht erteilen.
Bellut meint Kerkeling sei ein Unikat in der Unterhaltungsbranche und mit ihm käme vermutlich auch der Spaß zurück in die Sendung…

Was meint ihr: Ist Kerkeling der richtige Mann für den Job und ist er in der Lage Gottschalk zu beerben? Diskutiert mit uns und sagt in den Kommentaren eure Meinung.

3 Kommentar

  1. Und jetzt ist es doch Marcus Lanz geworden 🙁

    Schade, da hätte ich Hape besser gefunden – er ist nicht nur pffifig, sondern auch echt lustig…

    • Wer sich Marianne nennt und dann mit einer „lisa“-Mail-Adresse kommentiert und sich bei dem Kommentar zu einem so alten Post noch nicht eimal Mühe gibt, der hat spammen nicht verstanden. Deshalb wurde der Link zu schnäppchenfuchs.com entfernt und alle weiteren Links zu der Domain werden automatisch auf noFollow gesetzt.

      Liebe Grüße,
      Yannick vom Digijunkies-Team

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.