Robbie Williams: Reunion mit Take That nach dem neuen Album?

Robbie Williams hat sich erneut zu einem Comeback mit Take That geäußert. Im Grunde steht der Wiedervereinigung mit der band nur sein neues Album im Weg. Nach dem Rudebox-Flop will der Sänger nicht, dass die Fans denken er wäre auf Grund von Erfolglosigkeit zurück zu Take That gegangen. Das heißt: Man kann nur hoffen, dass sein neues Album einschlägt wie eine Bombe, damit wir die Boyband nochmal zusammen auf der Bühne sehen können.

Scroll this

Erst vorgestern haben wir euch an dieser Stelle vom neuen Robbie Williams Album berichtet. Nach dem „Rudebox-Flop“ aus dem Jahre 2006, veröffentlicht er jetzt die Platte „Reality Killed The Video Star“.
Man darf dieses Werk getrost als Comeback-Album ansehen. Immerhin hat Williams sich in den letzten drei Jahren eher rar gemacht und mehr durch Alienjäger-Theorien, denn durch Musik von sich reden gemacht. Zuletzt war dann sogar immer wieder von einer Take That Reunion gesprochen worden, die dann jedoch immer wieder verschoben oder zum Schluss sogar komplett abgesagt wurde.

Nun hat Williams zu letzterem Position bezogen, denn auch Howard Donald hatte sich im „Daily Star“ zu einer Wiedervereinigung von Take That geäußert. Ist man bisher eigentlich eher davon ausgegangen, dass Gary Barlow keine Lust hatte mit seinem einstigen Kollegen und irgendwie auch Intimfeind Williams wieder auf einer Bühne zu stehen, muss man nun sagen, dass der Take-That-Songwriter daran völlig unschuldig war.
Grund war Mr. Williams himself. Er ließ verlauten, dass er erst wieder bei Take That einsteigen würde nachdem er sein neues Album veröffentlicht habe. Donald sagte in dem Interview mit dem „Daily Star“, dass einem Comeback mit Robbie Williams die ganze Zeit nichts im Wege gestanden hätte.

Aber Robbie ist nicht nur ein guter Musiker, sondern hat auch eine ganze Menge Selbstbewusstsein. Nach seinem Flop mit dem Album „Rudebox“ wollte der Sänger und Entertainer nicht, dass die Leute denken, er gehe wegen einem gefloppten Album zurück zur Band. Immerhin gehörte Williams für mehrere Jahre zu den besten und größten Entertainern der Welt. Was wäre das eine Schmach für ihn geworden.
Nun will er erst sein neues Album veröffentlichen, das hoffentlich kein Flop wird….und dann könne man noch einmal über ein Comeback in der Band nachdenken.

Interesse ist aber in jedem Fall da. Robbie Williams hat dies mehrfach betont und auch seine Kollegen würden sich auf eine Wiedervereinigung der Band freuen. Erst einmal warten wird nun aber das neue Album von Robbie Williams ab. Die Platte steht ab dem 6. November unter dem Titel „Reality Killed The Video Star“ in den Läden und bei Amazon. Als erste Single erscheint daraus der Song „Bodies“, der schon ab dem 11. Oktober zu kaufen sein wird.

Neue Single „Bodies“ von Robbie Williams kostenlos anhören

2 Kommentar

  1. Der neue Song ist gar nicht mal so schlecht. Also Rudebox war wirklich nicht so toll. Hier wollte Robbie was neues probieren und ist auf die Nase gefallen. Der aktuelle Titel ist schon um einiges besser.

Kommentar verfassen