Releasetermin von „Grand Theft Auto 5“ auf der Investorenkonferenz?

Scroll this

Am morgigen Donnerstag wird Publisher Take Two, wiederum die Mutter des GTA-Publishers 2k Games, eine Investorenkonferenz abhalten. Dabei geht es vor allem um das Einsammeln von Geldern potentieller Investoren. Nach wie vor ist der Videospielemarkt eine Goldgrube für Investoren, wenn man denn auf das richtige Pferdchen setzt…

…das genau dies passiert, dafür will Publisher Take Two am morgigen Donnerstag sorgen. Erstmals wird die Investorenkonferenz, die sonst eigentlich nicht unbedingt öffentlich gehalten wird, im Livestream übertragen. Dies ist mehr als ungewöhnlich und hat umgehend dafür gesorgt, dass wieder Spekulationen zum Thema „Grand Theft Auto 5“ losgehen. Eigentlich wollten wir uns daran ja nicht mehr beteiligen, aber die Zeichen stehen tatsächlich darauf, dass es morgen neue Infos zum Spiel geben KÖNNTE.

Ein namentlich nicht genannter Mitarbeiter von Rockstar ließ nämlich vorab ein weiteres Mal durchblicken, dass „GTA 5“ eines der wichtigsten, wenn nicht das wichtigste Spiel in der Firmengeschichte von Rockstar und Take Two seien könnte.
Zudem ließ er einige kleine Infos zum Spiel verlauten, allerdings kann man diese nicht auf Authentizität prüfen.
Der Rockstar-Sprecher ließ u.a. verlauten: “ Sicherlich arbeiten die Entwickler an etwas, das weiter reicht als das legendäre GTA: San Andreas. Ich weiß nicht, wie groß die Karte ist, aber den Meldungen entsprechend wird sie groß genug sein, um uns Flugzeuge steuern zu lassen.“
Daraus lässt sich schliessen, das Rockstar alles daran setzt auch den Konkurrenten „Just Cause“ auszustechen, der zumindest grafisch mithalten konnte und eine Spielwelt lieferte, die so groß war, wie alle GTA-Teile zusammen.

Fakt ist: Bei der Investorenkonferenz wird um Geldgeber gebuhlt und wer Geld für etwas geben soll, der will auch was sehen. Gut möglich also, dass Rockstar endlich sein gut gehütetes Geheimnis lüftet….

Kommentar verfassen