Offizielle deutsche Single-Charts vom 04. Februar 2011 (KW 5) – Top-10 und Neueinsteiger der Top-100 (5. KW)

Scroll this

In den deutschen Charts hat sich mal wieder was bewegt. Die Black Eyed Peas haben ihren Platz an der Sonne an eine 22-jährige Sängerin verloren, denn Deutschland und die deutschen Charts befinden sich derzeit im Adele-Fieber. Adele erklomm mit ihrer neuen Single „Rolling In The Deep“ den Spitzenplatz. Alle Infos und Neuigkeiten aus den deutschen Charts gibt es wie jeden Freitag natürlich hier bei uns.

Adele hat mit ihrem neuen Album und auch der neuen Single gleich zwei Mal die Pole Position inne, denn auch bei den Alben ist sie mit ihrem neuen Album „21“ top. In den Single-Charts verwies ihre Single „Rolling In The Deep“ die Black Eyed Peas auf den vierten Rang. Sie verlieren mit „The Time (Dirty Bit)“ daher gleich drei Plätze. Auf der Zwei verweilen indes Empie Of The Sun mit ihrer Single „We Are The People“ aus der Vodafone-Werbung. Der dritte Platz geht an Newcomer und Überflieger Bruno Mars und seine zweite Single „Grenade“. Mars ist somit gleich zwei Mal in den Top 10 der Single-Charts vertreten.
Auf der Vier dann die Black Eyed Peas mit ihrer ersten Single aus dem neuen Album „The Beginning“, während Israel Iz auf der Fünf eine Position verliert (Vorwoche Vier).

Auf der Sechs finden wir Bruno Mars dann ein zweites Mal mit seiner ersten Single „Just The Way You Are“, die ihn auch hierzulande zum Superstar machte.
Stagnation bei Kylie Minogue und Taio Cruz, die wie in der Vorwoche auf der Sieben zu finden sind mit ihrem Duett „Higher“. Die Lichter und Feuerwerke bei Katy Perry gehen ebenfalls langsam aus, ihre Single „Fireworks“ fällt vom sechsten auf den achten Platz. Neu eingestiegen in die Top 10 ist das DJ Kollektiv Milk & Sugar feat. Vaya Con Dios mit dem Remake des Klassikers „Hey (Nah Neh Nah)“.
Ebenfalls ganz neu in den Charts sind Diddy Dirty Money feat. Skylar Grey mit der Single „Coming Home“. Hinter Diddy Dirty Money verbirgt sich niemand geringeres als P. Diffy bzw. früher mal Puff Daddy.

4 Kommentar

Kommentar verfassen