Nena, The Boss Hoss, Rea Garvey und Xavier Naidoo bei „The Voice Of Germany“

Neben Nena und Xavier Naidoo werden auch The Boss Hoss und Rea Garvey in der Jury von „The Voice Of Germany“ sitzen. Hier bei uns gibt es alle wichtigen Facts und Infos zur neuen Castingshow.

Scroll this
Vor gut einer Woche gab es hier die ersten Informationen zur neuen Casting-Show “The Voice Of Germany”. Nun lässt sich darüber streiten, ob man in Deutschland eine weitere Castingshow braucht oder nicht. Fakt ist aber, dass „The Voice Of Germany“ mit einem neuen Ansatz ins Rennen geht, der erstmals dafür sorgen könnte, dass man diese Sendungen wenigstens ansatzweise ernst nimmt.

Es gibt hier nämlich sogenannte „Blind Auditions“. Die Jury sitzt in diesem Fall mit dem Rücken zum Kandidaten und kann sich nru auf die Stimme konzentrieren, das Aussehen ist egal. Ob dick, dünn, hässlich oder wunderschön, hier zählt nur die Stimme.
Zudem von Wichtigkeit: Sat. 1 und Pro 7, die diese Sendung ausstrahlen, haben hochkarätige, deutsche Musiker für die Jury verpflichten können. Dazu gehören Xavier Naidoo, Rea Garvey, The Boss Hoss und Nena.
Alles gestandene Künstler, die es einfach nicht nötig haben sich für einen Fernsehsender völlig zu verbiegen.

Rea Garvey, der Ende September sein Solo-Debüt-Album "Can’t Stand The Silence"veröffentlichen wird, sagt: "Das Konzept der Show, das die Stimme – "The Voice" – an Nummer eins setzt, reizt mich total. Es ist ein großer Vorteil, dass wir mit dem Rücken zu den Sängern sitzen: Nichts lenkt uns von ihrer Stimme ab. Wenn ich einen Künstler zum ersten Mal höre, ist für mich die entscheidende Frage: Will ich diese Stimme wieder hören? Das macht für mich den Unterschied zwischen einem guten und einem großartigen Sänger aus."

THE BOSSHOSS bringen noch in diesem Jahr ihr sechstes Studio-Album heraus und freuen sich über den Platz in der Jury: "Seit Jahren fördern wir junge Bands und Künstler. Wir sind überzeugt, dass wir hier eine echte Musikshow unterstützen, bei der es nicht nur um gute Stimmen geht, sondern auch um Persönlichkeit, Authentizität und Charisma. Wir sind keine Juroren, sondern Coaches. Es wird keine Freaks geben, sondern Talente. Dies ist bisher unvergleichlich und gerade deshalb sind wir davon überzeugt, dass wir bei solch einem Format nicht fehlen dürfen."
 

Gezeigt wird die Show von Sat. 1 und Pro 7 ab Herbst. Einen genauen Ausstrahlungstermin teilen wir euch hier in Kürze mit.

Kommentar verfassen