M.I.A. – Paper Planes: Eine Entschuldigung

Scroll this

Mein erster Artikel über MIA und ihren Song „Paper Planes“ hat hier auf dieser Seite echt große Wellen geschlagen. Ich habe mir fälschlicherweise erlaubt den Song total zu verreißen. Warum fälschlicherweise werden sich nun viele Fragen. Dafür muss ich etwas weiter ausholen:
Zum ersten Mal habe ich „Paper Planes“ auf der Autobahn im Radio gehört, dabei habe ich gar nicht mal gesondert auf den Text geachtet sondern nur auf den eher faden Gesang und vor allem auf die Pistolensamples.

Nun kommt der große Fehler, den ich mir selber ankreiden muss: Ich habe mir den Songtext nicht richtig durchgelesen und mich ausnahmsweise von meinen Gefühlen leiten lassen. Dabei trat dann noch mein Abgrundtiefer Hass gegenüber Gangster-Rap in Erscheinung. Ich habe die Pistolensamples und all das in einem völlig falschen Licht gesehen.
Nachdem nun mehrere Kommentare mich auf mein Fehlverhalten aufmerksam gemacht habe, sehe ich mich gezwungen nun doch zu reagieren: Ich finde den Song rein von der Melodie und vom Gesang her immer noch miserabel, aber alles was ich über das „Gangster-Gehabe“ und die „Honks“ geschrieben habe muss ich nun zurücknehmen. Netterweise hat mir ein Kommentator den Songtext hinterlassen, so dass ich noch einmal genauer nachlesen konnte. Ja, ich gebe es zu, ich habe den Text völlig falsch interpretiert.
M.I.A. macht hier bei „Paper Planes“ nämlich NICHT auf Gangster sondern spielt mit den diversen Stereotypen, sie besingt die Vorurteile, die Otto-Normalbürger zu Ausländern haben.

Hiermit dann eine Entschuldigung an alle Kommentatoren: Ihr habt allesamt Recht. Der Honk war ich!
Ebenfalls eine Entschuldigung an den letzten Kommentator Andy: Ich wollte deinen Post nicht löschen, ich wollte ihn eigentlich moderieren, habe dabei aber etwas falsch gemacht. Zum Glück habe ich deinen Comment auch per Mail bekommen und konnte ihn wiederherstellen.
P.S.: @Andy…ich kann mich nicht selber rausschmeißen 😉

Anbei noch einmal das Video zum Song und dazu der Songtext, damit sich jeder selber ein Bild machen kann!

x2]
I fly like paper, get high like planes
If you catch me at the border I got visas in my name
If you come around here, I make ‘em all day
I get one down in a second if you wait

[x2]
Sometimes I think sitting on trains
Every stop I get to I’m clocking that game
Everyone’s a winner now we’re making that fame
Bonafide hustler making my name

[x4]
All I wanna do is (BANG BANG BANG BANG!)
And (KKKAAAA CHING!)
And take your money

[x2]
Pirate skulls and bones
Sticks and stones and weed and bongs
Running when we hit ‘em
Lethal poison through their system

[x2]
No one on the corner has swagger like us
Hit me on my Burner prepaid wireless
We pack and deliver like UPS trucks
Already going hell just pumping that gas

[x4]
All I wanna do is (BANG BANG BANG BANG!)
And (KKKAAAA CHING!)
And take your money

M.I.A.
Third world democracy
Yeah, I got more records than the K.G.B.
So, uh, no funny business

Some some some I some I murder
Some I some I let go
Some some some I some I murder
Some I some I let go

5 Kommentar

  1. Kann passieren 😉

    Hab jetzt trotzdem schon ein etwas anderes kommi in den ersten Thread gesetzt. 🙂

  2. dein kommentar zu diesem lied ist einfach nur eine frechheit, zudem macht genau ihr dialekt(der gewollt mit einem indischen dialekt verziert wurde) das lied aus! es ist der Hammer und man hörts 1000 meter im voraus das es nichts mit dem ghetto gangstarap aus den usa zu tun hat.

Kommentar verfassen