Lenny Kravitz als neuer Velvet Revolver-Frontmann im Gespräch

Scroll this

Nach Insider-Berichten der britischen Zeitung „The Sun“ ist Superstar Lenny Kravitz als neuer Frontmann der Rockband Velvet Revolver im Gespräch. Die Band sucht seit der Trennung von Ex-Sänger Scott Weiland im April diesen jahres nun einen charismatischen neuen Bandleader. „Am besten mit einem großen Namen“ zitiert die Zeitung den Insider.

Den Namen würde Lenny Kravitz zweifelsohne mitbringen. Wahrscheinlich würde dieser die restliche Band sogar vollends überragen.
Der Rockstar und Frauenschwarm wurde bereits zusammen mit Velvet Revolver im Studio gesichtet, was die Vermutung einer baldigen Zusammenarbeit nahe legen würde. Dabei ist Kravitz gerade erfolgreich mit seinem neuen, insgesamt neunten, Studioalbum „It Is Time for A Love Revolution“ und dessen Hitsingles „I’ll Be Waiting“ und „Love Love Love“ schwer im Geschäft unterwegs. Die Single „I’ll Be Waiting“ erreichte Platz Sechs der deutschen Single-Charts und wurde somit sogar zum erfolgreichsten Kravitz-Song in Deutschland.

Zudem hat der erfahrene Sänger gerade erst den Wahlkampfsong „Change“ für den amerikanischen Präsidentschaftskandidaten Barack Obama eingesungen. An Arbeit mangelt es dem Weltstar also momentan wirklich nicht.

Als weiteres Indiz für eine eventuelle Zusammenarbeit der Rocker kann die langjährige Freundschaft zwischen den Ex-Guns N`Roses-Mitgliedern (Slash, Duff McKagan, Matt Sorum) und Lenny Kravitz gewertet werden. Schon bei Guns N`Roses stand Kravitz häufig als Feature mit auf der Bühne. Man kennt und schätzt sich eben.

Lenny gilt also als heißester Favorit für die Nachfolge von Scott Weiland der zu seiner alten Band „Stone Temple Pilots“ zurückkehrte.
Allerdings hat Mr. Kravitz noch eine Reihe von Live-Terminen abzuarbeiten bevor er als Velvet Revolver-Sänger einspringen könnte und dürfte bis ins Jahr 2009 vorerst mit Konzerten versorgt sein. Aber vielleicht folgt ja gleich darauf eine ausgedehnte World-Tour mit den Velvet Revolver-Jungs.

Bis dahin wird noch eine Menge Wasser den Rhein runterlaufen. Deshalb überbrücken wir euch die Zeit mit dem Musikvideo zur Single „Love Love Love“ aus dem Erfolgsalbum „It Is Time for A Love Revolution“:

Kommentar verfassen