Grand Theft Auto 5: Keine großen News auf der Investorenkonferenz

Scroll this

Gestern gab Take 2 die große Investorenkonferenz in der es darum geht, dass sich neue Investoren für die Produkte der Marke interessieren lassen. Daher vermutete man, dass der Publisher auch News zu „GTA 5“ veröffentlichen würde, immerhin ein Highlight-Game, das ggf. viele Geldgeber überzeugen könnte…

…und aus diesem Grunde wurde die eigentlich eher spröde Veranstaltung von vielen Gamern auf der ganzen Welt im Livestream verfolgt. Und was gab es zu hören? Nichts!
Langsam macht sich Rockstar damit nicht gerade Freunde unter seinen eigentlich zahlreichen Fans. Die Kommentare in diversen Foren sind eindeutig, Wut ist nicht zu überhören.
Nicht, dass man als Gamer ein Recht darauf hätte, zu erfahren, wann ein Spiel letztendlich erscheint. Trotzdem aber ist es sich nicht von Vorteil, dass Rockstar seine Fans so lange warten lässt. Das schmeckt ein bisschen nach Arroganz und vor allem Ignoranz.

Alles was man bekam, waren zuletzt ein paar Screenshots und sonst nix. Keine News, keine Ankündigungen, und noch viel schlimmer: Keinerlei ernstzunehmender Kontakt zu den Fans.
Blöd dabei, dass Rockstar sich in einer sicheren Position weiß, denn auch ein erboster Fan wird das Spiel am Ende trotzdem kaufen. Nur schade, dass das Unternehmen eben dieses Wissen auch ausnutzt.

Wieder einmal ist also eine Woche vergangen, in der alle auf Neuigkeiten gewartet haben und wieder einmal ist rein gar nichts passiert.

Kommentar verfassen