Wohlstandskinder sind tot – Es lebe „Ton“

Scroll this

Schon lange kenne ich die Band „The Wohlstandskinder“, die sich zu einer der besten deutschen Punk-Bands zählen durften. Tolle Songs mit super Texten und echt gutem Songwriting. Die Band hat sich leider aufgelöst…aber bringt damit zugleich eine neue Band hervor, die mir persönlich noch viel besser gefällt als der z.T. Vollgas-Punk der Wohlstandskinder.

10 Jahre lang hat Frontmann Tobias Röger mit den Wohlstandskindern gerockt und war ein Zeichen für qualitativen Pop-Punk. Nun zeigt er mit seiner neuen Band, was er wirklich drauf hat.

Mit der neuen Band namens „Ton“ hat Röger ein neues Projekt mit seinen Kumpels Christoph Zipper und Philipp Kostka gestartet. Laut Ton Homepage kannten zwar viele die Wohlstandskinder, aber nicht ganz so viele wussten wirklich was mit anspruchsvollem Songwriting anzufangen. Ich für meinen Teil behaupte jetzt einfach mal die Band gerade wegen ihres tollen Songwritings gemocht zu haben.

Bei Ton hat Röger nun alles richtig gemacht. Wenn man sich auf der MySpace-Seite einmal die Songs durchhört, wird man feststellen, dass darunter keine B-Seite ist. Soll heißen: Kein Song ist schwächer als der andere, alle stehen gleichberechtigt stark nebeneinander und gehen sofort ins Ohr.

Röger nahm Abkehr vom Punk und macht jetzt mit seinen Freunden aus Kindheitstagen Musik. Ein Trio, welches mit klaren und aufgeräumten Songs von sich reden macht. Ich will hier keine Vergleiche ziehen, allerdings können die Jungs ganz klar mit den Großen im Genre mithalten z.B. Coldplay oder auch Travis. Nur eben auf deutsch.

Das Debütalbum der Jungs heißt „Wir haben die Zeit sie uns zu nehmen“ und wurde auf dem eigenen Indie-Label veröffentlicht. Der Ex-Wohlstanskinder Sänger hat ein Netzwerk guter Freunde um sich geschart und mit ihnen ein Label gegründet.

Laut Röger ist diese Platte das „ehrlichste“, was er je gemacht hat. Die Ton Homepage sagt man beweise Mut zum Pop. Und auch das ist gut so, Röger und Kollegen können nämlich eben so all ihre Trümpfe ausspielen ohne zu sehr an ein einziges Genre gekettet zu sein. Schlicht aber trotzdem, vielsagend.

Anspieltipps: Die Sorgen Anderer & Die beste Antwort

Wenn ihr schon dabei seid, könnt ihr die anderen Songs direkt mithören, ihr werdet sie mögen.

Die Homepage der Band findet ihr hier.

Tags: / Kategorie: Musik

1 Kommentar

Kommentar verfassen