Tokio Hotel schreiben Musikgeschichte – virtuelle 3D-Tournee ab Oktober

Heute erscheint das neue Album "Humanoid" von Tokio Hotel und genau heute schreiben die Magdeburger auch Musikgeschichte: Als erste Band der Welt werden sie virtuelle 3D-Konzerte geben. In Form von Hologrammen treten die Kaultiz-Brüder und Band vor ihrem Publikum auf. Weitere Informationen zu dieser wegweisenden Technologie bekommt ihr hier bei uns. Ihr könnt unter anderem auch in das neue Album reinhören.

Scroll this

Der ein oder andere Leser wird wahrscheinlich schon die Hände über dem Kopf zusammenschlagen: Schon wieder Tokio Hotel. Fakt ist aber: An den Magdeburgern führt aktuell einfach kein Weg vorbei. Ihr neues Album "Humanoid" steht in den Startlöchern und ist ab heute weltweit im Handel erschienen. Fans rund um den Globus warten sehnlichst auf die Platte von Kaulitz und Co.

Aber auch wenn "Humanoid" heute erscheint, so will ich in diesem Fall auf ein etwas anderes Thema eingehen, denn Tokio Hotel sind derzeit im Begriff Musikgeschichte zu schreiben.
Tokio Hotel, ihre Plattenfirma Universal und die Media Markt Gruppe starten eine coole Zusammenarbeit bzw. nennen wir es: ein möglicherweise bahnbrechendes Projekt!
Tokio Hotel
starten als weltweit erste Band eine holographische 3D-Tournee durch mehrere Städte Europas. Heute fällt der Startschuss für die virtuellen Konzerte. Mit dieser neuen und zukunftsweisenden Technologie werden Tokio Hotel ihre Fans in Frankreich, Spanien, den Niederlanden. Deutschland, Österreich, Belgien und der Schweiz beglücken.

Das Konzert der Band wird durch holographische Bilder in zwölf Saturn- oder Mediamärkte übertragen. Aufgezeichnet wurde der Gig schon im September in Hamburg. Begonnen wird heute mit einem virtuellen Konzert in Berlin. Dann geht es zwischen dem 5. und dem 19. Oktober einmal rund durch Europa. Die Termine für die virtuellen 3D-Konzerte findet ihr weiter unten.
Ihren Höhepunkt erreicht die Tour mit einem "echten" Auftritt von Tokio Hotel am 27. Oktober in Paris. Dort wird Frankreichs größter Saturnmarkt eröffnet.

Ich persönlich könnte mir vorstellen, dass sich das Konzept der virtuellen Konzerte über kurz oder lang durchsetzen wird. Noch mögen die Leute für diesen technischen "Firlefanz" nicht geöffnet sein, aber lange wird es nicht mehr dauern. Beispielsweise könnte ich mir vorstellen, dass bei großen Konzerten demnächst u.a. auch ein Kontingent an Eintrittskarten für virtuelle Konzerte zur Verfügung steht. Natürlich deutlich billiger als die Originalkarten. Somit könnte man aber beispielsweise viel mehr Fans ermöglichen ihre Idole trotzdem zu sehen, auch wenn sie keine Karten für das "Originalkonzert" ergattern konnten. Dabei kommt es natürlich auch darauf an, wie man so einen 3D-Auftritt erlebt und wie sich die Technik in Zukunft weiterentwickelt. Ich halte es in jedem Fall nicht für abwegig, dass Tokio Hotel somit die Vorreiter für eine neue Spielart des Live-Erlebnisses werden.
Man möge sich diese Technik zum Beispiel beim "Public Viewing" einer Fußballweltmeisterschaft vorstellen…nur mal so am Rande…

Heute erscheint ihr neues Album "Humanoid" weltweit in zwei Sprachen. Über den Player am linken Rand könnt ihr schon jetzt in das neue Album reinhören. Als erste Single haben Tokio Hotel kürzlich den Song "Automatisch" / "Automatic" veröffentlicht.

Die aktuellen virtuellen 3D-Tourtermine von Tokio Hotel 2009

02.10. Deutschland – Berlin
05.10. Deutschland – Magdeburg
07.10. Österreich – Graz
07.10. Niederlande – Leeuwarden
09.10. Niederlande – Amsterdam
10.10. Schweiz – Zürich/Dietlikon
12.10. Niederlande – Rotterdam
12.10. Frankreich – Wittenheim
14.10. Belgien – Gosselies
16.10. Frankreich – Eragny/Paris
16.10. Spanien – Barcelona
19.10. Spanien – Madrid

1 Kommentar

  1. ich glaube nicht das dass erfolg haben wird. Ich geh ja zum konzert um die live in aktion zu sehen sonst kann ich auch zuhause den tv einschalten! Selbst wenn die karten nur ein virtel kosten wäre es immer noch uninteressant.

Kommentar verfassen