The Virgins – Leicht zu lieben, schwer zu googlen.

Scroll this

Sie haben den Rock und sie haben den Roll, sie sind Party, aber sie klingen kaum nach Artrock, und ihre Einflüsse reichen von Velvet Underground über Jonathan Richman & The Modern Lovers bis zu den Talking Heads und noch weiter, zum Beispiel The Strokes. Ihre erste Clubsingle Private Affair lässt die deutschen Alternative-Clubs steil gehen, und ihr Sänger Donald Cumming (26) ist eine androgyne Schönheit, die bei Männern und Frauen die Knie weich werden lässt. Ob sie dabei wirklich Jungfrauen sind, lassen wir mal dahin gestellt. Ihr herzhaft urbaner Pop wirkt jedenfalls sehr ausgereift und kommt direkt aus dem Big Apple.

Denn in New York wurden drei der vier VIRGINS geboren und dort verloren sie auch ihre musikalische Jungfräulichkeit. Im Tribeca ( "Triangle Below Canal Street", Manhattan) hatte Cummings Vater einen Liquor Store, und gleich um die Ecke befand sich das Don Hill’s , ein Club, in dem es ausgiebige 80s Nights gab, in die Cummings sich als 14-Jähriger hineinstahl. So konnte er die Art-Scene und das Manhattan-Nachtleben von der Pike auf genießen.

Auf einem Model-Shooting in Mexico traf Cumming dann Wade Oates , und kaum waren sie zurück in N.Y.C., holten sie Bassmann Nick Zarin-Ackerman und Drummer Erik Ratensperger ins Boot. Gleich ihr dritter Auftritt führte sie als Support von Patti Smith und Sonic Youth während der Paris Fashion-Week auf die Bühne. Das konnte nicht unbemerkt bleiben, schon gar nicht von den Produzenten der hippen TV-Serie Gossip Girls, und so fanden THE VIRGINS ihre komplette (!) erste EP aus dem Jahr 2007 überraschend als Soundtrack einer ganzen Sendung wieder!

Ihre erste große US-Tournee absolvierten sie dann mit Jet , bevor sie im Vorprogramm der Band of Horses auch Europa beehrten.

Ihr erstes Album haben THE VIRGINS schlicht nach sich selbst benannt. Dazu Donald Cumming : „Man hat nur einmal im Leben die Chance ein nach sich selbst betiteltes Album vorzulegen. Das kann man zwar auch später machen, aber das wäre doch echt lame, oder? Wir wollen vor allem kreativ sein und Spaß haben, und nicht immer über alles nachdenken.“

Spaß haben, dafür sind THE VIRGINS das beste Rezept. Und der beste Track kommt noch: Anfang nächsten Jahres wird der US-Clubhit "Rich Girls" als Single in Deutschland erscheinen und den Fans auch bei uns ihre Jungfräulichkeit zurückgeben!

YouTube hat natürlich schon im Vorfeld alles parat. Interessierte können hier nun bei uns die beiden offiziellen Musikvideos von The Virgin sehen.

Zuerst das Video zu "Private Affair"

Und direkt hinterher die neue Single „Rich Girls“

Tags: / Kategorie: Pop

Kommentar verfassen