Spieledemos bald kostenpflichtig?

Scroll this

Verschiedene Spielehersteller, allen voran EA Games, wollen für Demoversionen ihrer Spiele künftig Geld verlangen. Zuvor war es bisher immer so, dass interessierte Spieler sich kostenlos eine Probeversion eines Spiels herunterladen konnten, um das Spiel zu testen. Üblicherweise handelte es sich dabei um abgespeckte Versionen, die zeitlich begrenzt sind und nur einen kleinen Teil des Spiels zeigen.
Und eigentlich geht es dabei auch nur darum dem Spieler das Spiel und folglich einen Kauf schmackhaft zu machen…
Der weltweit größte Spielehersteller EA Games plant laut einem Bericht der BILD-Zeitung bald Geld für das Spielen einer Demo zu verlangen. Cevat Yerli, Entwickler des Studios Crytek (z.B. Crysis und das kommende Crysis 2) sagte, dass Demos für einen Großteil der Hersteller purer Luxus seien. Und gerade weil es diesen Luxus so lange gegeben habe, würden nun eben einige Leute ihrem Unmut Luft machen…

Geplant sind in Zukunft Dinge, wie eine Demoversion mit mehr Funktionen, die dann aber mal eben ca. 10€ kosten soll. In meinen Augen absoluter Abzug der Kunden. Sollte das Schule machen, werde ich mir ganz sicher nie wieder eine Demo herunterladen. Ich bin definitiv nicht bereit für eine Demo Geld zu bezahlen. Für ein Vollpreisspiel oder einen Arcade-Titel in jedem Fall, aber in keinem Fall für eine "schnöde" Demo.

Was haltet ihr davon? Wie steht ihr diesen Plänen gegenüber? Seid ihr bereit für die Demoversion eines Spiels tatsächlich Geld auszugeben? Sagt hier eure Meinung und/ oder macht eurem Ärger Luft!

1 Kommentar

  1. Ich werde mir dann ganz sicher keine Demo mehr laden und dadurch auch viel weniger Games kaufen da ich sie ja dann vorher nicht testen kann.

    Wenns so kommt sollten sie einem durch einen Kauf einer Demo wenigsten einen Coupon oder so schicken das der Betrag am Vollpreisspiel wenn man es kaufen will ebgezogen wird!

Kommentar verfassen