Sony arbeitet an einem Universal-Controller für ALLE Konsolen

Scroll this

Eigentlich sollte man meinen, dass Sony momentan alle Hände voll zu tun hat, um den angekündigten Motion-Controller zu entwickeln. Einerseits will man damit die Vorherrschaft von Nintendo brechen und weiterhin soll dieser Controller, nach Wunsch der Sony-Verantwortlichen, in jedem Fall noch VOR Microsofts "Project Natal" auf den Markt kommen…

Aufsehen erregt jedoch aktuell eine Patentanmeldung der Japaner. Die Kollegen von Onipepper und auch Maxconsole haben bereits darüber berichtet: Sony will einen Controller herausbringen, der mit allen Konsolen genutzt werden kann. Quasi das Prinzip der guten, alten Universal-Fernbedienung.
Dies wird vor allem damit begründet, dass viele Haushalte schon jetzt mehr als eine Konsole besitzen. Und es ist gut möglich, dass dieses Beispiel bald Schule machen wird. Begünstigt natürlich durch die Veröffentlichungspolitik vieler Spielehersteller. Ich habe mir nur wegen "Heavy Rain" die Playstation 3 gekauft und ganz sicher bin ich nicht der einzige Verrückte, der das getan hat.

Sony könnte mit einem Universal-Controller ein völlig neues Marktsegment erobern, denn tatsächlich ist es der Controller, der Konsolen wie XBOX360, PS3 und auch die Wii grundlegend unterscheidet.
Mir persönlich ist erst letztens aufgefallen, wie schwierig es bisweilen sein kann, sich schnell umzugewöhnen: Zuerst habe ich ein Spiel auf der XBOX360 gespielt (mit dem meiner Meinung nach bestem Controller aller Konsolen) und direkt danach ein Spiel, zusammen mit meiner Frau, auf der PS3.
Natürlich ist die Umstellung kein Weltuntergang, aber es fühlt sich komisch ab…und es dauert in der Tat einige Minuten, bis man sich unmgewöhnt hat.
Ein Universalcontroller würde da Abhilfe schaffen, oder?

Voraussetzung ist hier natürlich, dass Sony ein gutes Gerät herstellt, mit dem man auch gerne spielt. Dabei interessieren mich weniger extravagante Features, als schlicht und einfach die Haptik. Das Ding muss gut in der Hand liegen und die Knöpfe sinnvoll angeordnet sein.

Wenn man sich das Patent durchliest, hat Sony aber anscheinend einen Teil seiner Hausaufgaben gemacht, denn der neue Controller wird mit einem Touch-Display ausgestattet sein und man soll darauf die Knöpfe nach Belieben verschieben und neu belegen können.

So wäre es weiterhin nämlich auch möglich, dass man sich pro Konsole ein spezielles Button-Setup auf dem Controller abspeichert. So hat man alles passend, trotzdem aber immer das gleiche Gerät in der Hand.

Ich könnte mir das Spielen mit einem Universal-Controller durchaus vorstellen, aber können das andere Gamer auch? Ist die Sony Idee so sinnvoll, wie sie auf den ersten Blick erscheint?

1 Kommentar

Kommentar verfassen