R.I.O. – Die Single When The Sun Comes Down

Scroll this

Es passt zwar nicht unbedingt in die Weihnachtszeit, sorgt aber trotzdem auch an kalten und grauen Wintertagen für ein wenig gefühlte Farbe im trüben Alltag. Schon mit der Single „Shine On“ landeten R.I.O. einen der absoluten Sommerhits des Jahres 2008. Vor kurzem habe ich dann „When The Sun Goes Down“ im Radio gehört. Es klingt zwar insgesamt wie „Shine On“ einmal auf links gedreht, macht aber dennoch gute Laune an einem feuchtfröhlichen Samstagabend.
Hinter dem Projekt R.I.O. steht das äußerst erfolgreiche Produzentenduo Yann Pfeiffer (aka Yanou) und Manuel Reuter (aka DJ Manian). Mit einem Remix von „Samba De Janeiro“ lieferten die beiden 2007 ihr durch und durch clubtaugliches Debüt ab. Ihr Gespür für Melodien verbinden R.I.O. immer mit tanzbaren und fetten Club-Beats die für die Tanzflächen dieser Erde gemacht wurden. 2008 kam dann der endgültige Durchbruch mit der Hitsingle „Shine On“.

Verstärkt wird das Duo von der bombastischen Stimme des charismatischen Sängers Tony T (aka Neal Antone), die dem gesamten Sound die nötige Persönlichkeit verleiht. Dadurch verdient sich die Musik einen hohen Wiedererkennungswert. Gleichzeitig wiederholen sich dafür aber auch Songstrukturen und Melodien. Am Ende geht der Sound aber so oder so in die Beine. Es ist schließlich egal worauf man tanzt, hauptsache es klingt gut und macht Spaß.

Ein passendes Video zu „When The Sun Comes Down“ habe ich leider nicht gefunden. Dafür aber immerhin eine hörbare Radio-Version des Tracks.

YouTube: R.I.O. – When The Sun Comes Down

1 Kommentar

  1. Pingback: Webnews.de

Kommentar verfassen