Offizielle deutsche Single-Charts vom 16. März 2012 (KW 11) – Top-10 und Neueinsteiger der Top-100 (11. KW)

Zum Wochenende werfen wir an dieser Stelle natürlich wieder einen Blick auf die deutschen Single-Charts. Da gibt es aber vor allem an der Spitze recht wenig zu sehen, denn weiterhin führt Michel Teló das Ranking an. Er ist einfach nicht vom Thron zu stürzen. Dahinter reihen sich dann die Ärzte ein, die mit ihrer neuen Single "ZeiDverschÄndung" an den Start gehen. Alle aktuellen Infos aus den deutschen Single-Charts findet ihr wie immer hier bei uns. Alle Infos hier direkt auf einen Blick.

Scroll this

Zum nahenden Ende der Woche gibt es bei uns wieder einen Ausblick auf die deutschen Single-Charts. Da hat sich einiges bewegt, auch wenn die Führungsspitze weiterhin gleich bleibt. Michael Teló, der Brasilianer, ist seit Wochen führend und derzeit sieht es auch nicht danach aus, als wenn sich in naher Zukunft etwas daran ändert. Alle Neuigkeiten und Informationen aus den deutschen Charts gibt es wie in jeder Woche natürlich hier bei uns.

Wie eingangs bereits erwähnt, hat Michael Teló auch in dieser Woche die Nase vorn.  Sein Hit „Ai Se Eu Te Pego“ macht sich schon jetzt als großer Anwärter für die Single des Jahres startklar. Immerhin führt der Track das Ranking nun schon seit mehreren Wochen an.
Auf Platz Zwei, direkt dahinter, laden Olly Murs feat. Rizzle Kicks mit der Hitsingle „Heart Skips A Beat“.
Neu im Ranking sind die Ärzte, die sich nach vielen Jahren Albumpause mit einem neuen Studiowerk zurückmelden. Die neue Single „ZeiDverschwÄndung“ ist ein erster Vorbote auf das Werk, das in wenigen Wochen in den Läden stehen soll. Sean Paul kann mit „She Doesn’t Mind“ den vierten Platz der Vorwoche halten, weiter nach oben wird es aber wohl nicht mehr gehen.
Ebenfalls neu im Ranking auf dem fünften Platz ist Aura Dione, die mit „Friends“ ihre zweite Single aus dem aktuellen Album vorlegt.

Gotye und seine Partnerin Kimbra verlieren mit „Somebody That I Used To Know“ einen Platz und stehen in dieser Woche auf Platz 6, gefolgt von Flo Rida und Sia, die mit „Wild Ones“ den siebten Platz für sich beanspruchen.
Der Graf, der mit seiner neuen Single „So wie du warst“ in der Vorwoche noch Platz Zwei belegte, fällt bis auf Platz Acht und verabschiedet sich damit nach nur einer Woche aus den Top 5.
Gefallen ist auch David Guetta feat. Nicki Minaj, sie sind mit „Turn Me On“ nur noch auf dem neunten Rang zu finden. Beschlossen werden die Top 10 von Jason Derulo und seiner aktuellen Single „Breathing“ auf dem zehnten Platz.

Kommentar verfassen