Offizielle deutsche Single-Charts vom 15. Juni 2012 (KW24) – Top-10 und Neueinsteiger der Top-100 (24. KW)

Scroll this

Die deutschen Single-Charts warten an diesem Freitag sehnlichst auf ihr Update, auch wenn es an der Spitze keinerlei Veränderungen gab. Weiterhin sitzt die ESC-Gewinnerin Loreen auf dem Thron, voller Euphorie. Hier bei uns gibt es an diesem Freitag das offizielle Update der deutschen Single-Charts.

Loreen bleibt weiterhin der erste Platz gegönnt, sie kann ihre Siegersingle „Euphoria“ dort auch in der KW24 halten. Dahinter landen die Toten Hosen mit „Tage wie diese“ und Newcomerin Carly Rae Jepsen mit ihrer Hitsingle „Call Me Maybe“. Damit hat sich im Single-Ranking nichts verändert, alles steht in den Top 3 so wie in der Vorwoche. Alex Clare und sein Microsoft-Song „Too Close“ machen zwei PLätze gut und landen auf dem vierten Rang, dafür gibt Flo Rida seinen vierten Platz ab und steht mit „Whistle“ auf Rang 5.

Auch für Pitbull geht es abwärts, seine Single „Back In Time“ landet auf Platz 6, gefolgt von Fun feat. Janelle Monae mit dem Song „We Are Young“. „Little Talks“ von Of Monsters And Men hält die achte Position, genau wie Lykke Li, die mit „I Follow You“ weiterhin auf der Neun zu finden ist.
Beschlossen wird das Ranking von Linkin Park mit „Burn It Down“

Kommentar verfassen