Offizielle deutsche Single-Charts vom 15. April 2011 (KW 15) – Top-10 und Neueinsteiger der Top-100 (15. KW)

Scroll this

Eigentlich veröffentlichen wir die offiziellen Single-Charts ja immer pünktlich am Freitag. Auf Grund umfangreicher Umbaumaßnahmen hat sich das allerdings um einen Tag verzögert. Nun kommen die media control Charts erst am Samstag. Dafür bringen sie aber einige Neuerungen mit. Bruno Mars hat nämlich die Führung abgeben müssen und macht damit das Comeback von J. Lo perfekt. Jennifer Lopez, die in den letzten Jahren eher Flops landete, meldete sich kürzlich mit einem musikalischen Comeback zurück und eroberte in dieser Woche den ersten Platz im Single-Ranking.
Alle Neuigkeiten und Informationen aus den deutschen Charts gibt es hier bei uns.

Jennifer Lopez hat sich für ihr Comeback tatkräftige Unterstützung geholt: den kubanischen Rapper Pitbull. Beide bringen die neue Single „On The Floor“ auf den ersten Platz der Charts. Direkt dahinter macht Rihanna mit ihrer neuen Single „S&M“ gleich drei Plätze gut. Sie steigt vom fünften auf den zweiten Platz.
Bruno Mars landet mit „Grenade“ auf dem dritten Platz, allerdings hat der Haitianer schon die nächste Single im Gepäck. „The Lazy Song“ erscheint Anfang Mai…
Abwärts geht es Lady Gaga und ihre Rekordsingle „Born This Way“, sie landet auf dem vierten Rang, dicht gefolgt von Sunrise Avenue, die mit „Hollywood Hills“ vom dritten auf den fünften Platz fallen.

Neu in die Top 10 eingestiegen sind Snoop Dogg und David Guetta. Die erste Singleauskopplung des neuen Snoop-Albums ist eindeutig gewöhnungsbedürftig, scheint in den Clubs aber gut anzukommen und landet daher auf dem sechsten Platz (Vorwoche 19).
Chris Brown und seine aktuelle Single „Yeah 3x“ steht weiterhin auf dem siebten Platz. Dahinter ein munteres Auf und Ab: Milow erklimmt mit „You And Me (In My Pocket)“ den achten Rang, Adele verliert mit „Rolling In The Deep“ Boden und landet in dieser Woche nur noch auf dem neunten Platz.
Katy Perry schleicht sich langsam von hinten an: Ihre neue Single „E.T.“, die in der Vorwoche noch auf der 17 zu finden war, hat in dieser Woche den Weg in die Top 10 geschafft.

Kommentar verfassen