Offizielle deutsche Single-Charts vom 08. April 2011 (KW 14) – Top-10 und Neueinsteiger der Top-100 (143. KW)

Scroll this

Bei schönstem Sommerwetter freut man sich usmo mehr auf das bevorstehende Wochenende, das wohl deutschlandweit mit vielen Grillfesten den Frühling einläutet. Natürlich muss so ein Wochenende mit der passenden Musik untermalt werden und da eignen sich die Hits aus den deutschen Single-Charts ja heradezu perfekt. Auf den Top-Positionen gibt es im Vergleich zur Vorwoche keinerlei Veränderungen. Alle Neuigkeiten und Informationen aus den Charts findet ihr wie immer hier bei uns.

An der Spitze steht auch weiterhin Bruno Mars mit seiner Hitsingle "Grenade", dicht gefolgt von Lady Gaga mit "Born This Way". Ihre neue Single ist der Vorbote auf das gleichnamige Album, das in wenigen Wochen erscheinen soll.
Auf Rang 3 landen Sunrise Avenue mit dem Song "Hollywood Hills", sie können sich damit um eine Position verbessern. Adele bekommt noch einmal einen kräftigen Schub und kann mit "Rolling In The Deep" gleich vier Plätze gut machen. Sie steigt vom achten auf den vierten Platz.
Rihanna und ihre neue Single "S&M" stagnieren auf dem fünften Platz.

Auch für Jennifer Lopez feat. Pitbull und den Comeback-Song "On The Floor" geht es erst einmal nicht weiter, sie stehen auf der Sechs. Ebenso Chris Brown, der mit "Yeah 3x" den siebten Platz d3er Vorwoche halten kann.
Gleich fünf Plätze können Hurts gutmachen, ihre Single "Stay" steigt von Platz 13 bis auf den achten Rang und landet damit wieder in den Top 10.
Einen großen Sprung abwärts macht Milow mit seiner neuen Single "You And Me (In My Pocket)", er verliert den dritten Rang der Vorwoche und muss mit dem neunten Platz vorlieb nehmen. Auf der Zehn stehen Martin Solveig und Dragonette mit ihrer Single "Hello"

3 Kommentar

Kommentar verfassen