Offizielle deutsche Album-Charts (Longplayer) vom 21. September 2012 (KW38)

Scroll this

Bevor wir uns an dieser Stelle endlich in ein wohlverdientes Wochenende verabschieden, werfen wir noch einmal einen Blick auf die deutschen Charts, die soeben um 12 Uhr veröffentlicht wurden. Bei den Alben bleibt die Fluktuation nach wie vor hoch.

Angeführt wird das Ranking von Billy Talent, die mit ihrem neuen Album „Dead Silence“ umgehend die Spitze erobern. Sie lassen sogar den Altmeister Bob Dylan auf dem zweiten Rang sitzen. Der bringt dort sein neues Album „Tempest“ unter.
Ebenfalls neu im Ranking: The XX aus London mit ihrem Album „Coexist“, das direkt an die dritte Stelle spurtet.
Dafür fällt Gitarrenvirtuose Mark Knopfler mit seinem Album „Privateering“ auf den vierten Platz (Vorwoche Eins).
Lange Bärte und einen langen Atem haben ZZ Top, die sich enorm lange Zeit liessen für ihr neues Album und nun mit „La Futura“ einen Chartseinstieg auf der Fünf feiern.

Hinter ihnen landen die Essener HipHopper 257er, die ihr neues Album „HRNSHN“ auf dem sechsten Platz platzieren können. Neu im Ranking sind auch die Pet Shop Boys mit dem Album „Elysium“, das auf Rang Sieben der Album-Charts einsteigt.
Alanis Morissette und „Havoc And Bright Lights“ muss einen Sturz von sechs Plätzen verkraften. Die Platte fällt vom zweiten auf den achten Platz.
David Guetta steigt neu ins Ranking ein mit der Neuauflage seines Hitalbums: „Nothing But The Beat 2.0“ landet auf Rang Neun. Beschlossen werden die Top 10 von Nazar und dem Album „Narkose“

Kommentar verfassen