Offizielle deutsche Album-Charts (Longplayer) vom 07. September 2012 (KW36)

Scroll this

Nach den Single-Charts folgen immer die deutschen Album-Charts und auf diese wollen wir nun an diesem Mittag schauen. Auch dort gab es eine ganze Menge Bewegung, viele neue Alben haben die Longplayer-Top 10 geentert. Alle Infos aus den Charts hier direkt bei uns.

Angeführt wird das Ranking von Max Herre und seinem neuen Album „Hallo Welt“, der damit seinen Kollegen Philipp Poisel ablöst, der sich wiederum auf dem dritten Platz einordnet.
Platz 2 geht an die Kanadierin Alanis Morissette, die ihr neues Album „Havoc & Bright Lights“ auf Rang 2 schiebt. Damit ist sie deutlich erfolgreicher als zuletzt, ihr vorheriges Album schaffte es nur knapp in die Top 10.
Das „Projekt Seerosenteich“ von Philipp Poisel muss die Führung also abgeben, ordnet sich aber weiterhin auf dem Treppchen ein, in dieser Woche also Bronze.
Cro und „Raop“ rutschen indes auf den vierten Platz. Tarja Turunen hat sich auch nach Nightwish nicht lange ausgeruht und ist schon lange wieder in die Erfolgsspur eingebogen. Ihr neues Album bestehend aus klassisch-rockigen Live-Performances landet auf der Fünf.

Dahinter stehen Bloc Party, die ihr neues Album „Four“ auf Rang Sechs schieben, gefolgt von Joss Stone, die „The Soul Sessions Vol. 2“ auf die Sieben katapultiert.
„Lichter der Stadt“ von Unheilig landen auf der Acht, vor „Bis ans Ende der Zeit“ von den Amigos.
Die Toten Hosen runden das Ranking mit „Ballast der Republik“ ab.

Kommentar verfassen