Nominierungen für die MTV European Music Wards 2010 (EMA) stehen fest!

Scroll this

 Seit 1994 verlieht MTV jährlich die "European Music Awards". Die Veranstaltung, die 2010 bereits zum sechzehnten Mal stattfindet, ist neben den amerikanischen Awards eine der weltweit größten Veranstaltungen dieser Art. Wie auch beim großen Bruder, den VMAs aus den USA, werden auch zu den EMAs wieder viele hochkarätige Stars erwartet.
Der Preis wird in insgesamt dreizehn Kategorien vergeben. Die Nominierungen für die einzelnen Kategorien stehen allerdings schon jetzt fest.

Wie schon in den Jahren zuvor könnt ihr ab jetzt bis zum 4. November in bestimmten Sparten für eure Stars voten. Nicht alle Kategorien sind für Votes freigegeben. Wenn ihr eure Stimme abgeben wollt, dann kann das auf der offiziellen Seite von MTV geschehen.
Wir von Musiktipps24.com haben uns die Nominierten schon einmal angeschaut und für euch sauber in einer Liste dargestellt. Dabei fällt auf, dass Lady GaGa auch beim europäischen Ableger gute Abstauberchancen hat. Sie war ja bekanntlich die große Gewinnerin der diesjährigen VMAs und stellte dort einen Nominierungsrekord auf.
Auch bei den EMAs ist die schrille Poplady in insgesamt fünf Kategorien für einen Preis vorgesehen.

Als Konkurrenz stellt sich ihr aber Katy Perry in den Weg und auch Rihanna ist mehrfach nominiert. Es wird in jedem Fall eine interessante Veranstaltung. Die European Music Awards werden am 7. November in Madrid verliehen. MTV berichtet natürlich live von diesem Großereignis und auch wir von Musiktipps24.com werden uns eine Liveberichterstattung nicht nehmen lassen.

Anbei findet ihr hier eine Liste mit allen Nominierten für die MTV European Music Awards 2010 (EMA).

Die Nominierten der MTV European Music Awards 2010 (EMA) auf einen Blick

Bester Song
Eminem feat. Rihanna – Love The Way You Lie
Katy Perry feat. Snoop Dogg – California Gurls
Lady GaGa – Bad Romance
Rihanna – Rude Boy
Usher – OMG

Bester Live-Act
Bon Jovi
Kings Of Leon
Lady GaGa
Linkin Park
Muse

Bester Pop-Act
Katy Perry
Lady GaGa
Miley Cyrus
Rihanna
Usher

Bester Newcomer
B.O.B.
Jason Derulo
Justin Bieber
Ke$ha
Plan B

Bester weiblicher Act
Katy Perry
Lady GaGa
Miley Cyrus
Rihanna
Shakira

Bester männlicher Act
Eminem
Enrique Iglesias
Justin Bieber
Kanye West
Usher

Bester HipHop Act
Eminem
Kanye West
Lil‘ Wayne
Snoop Dogg
T.I.

Bester Rock-Act
Kings Of Leon
Linkin Park
Muse
Ozzy Osbourne
Thirty Seconds To Mars

Bester Alternative-Act
Arcade Fire
Gorillaz
Gossip
Paramore
Vampire Weekend

Bestes Video
Eminem feat. Rihanna – Love The Way You Lie
Katy Perry feat. Snoop Dogg – California Gurls
Lady GaGa feat. Beyoncé – Telephone
Plan B – Prayin‘
Thirty Seconds To Mars – Kings And Queens

Bester deutscher Act
Gentleman
Jan Delay
Sido
Unheilig
Xavier Naidoo

Bester Push Act
Alexandra Burke
B.O.B.
The Drums
Hurts
Jason Derulo
Justin Bieber
Ke$ha
Mike Posner
Professor Green
Selena Gomez & The Scene

Beste World Stage Live-Performance
Gorillaz
Green Day
Katy Perry
Muse
Thirty Seconds To Mars
Tokio Hotel

0 Kommentar

Kommentar verfassen