Nicolas Cage sagt „Servus“ zu Bayern

Scroll this

Nicolas Cage kaufte im Jahre 2006 das Schloss Neidstein in der Oberpfalz und machte sich damit zum Bayern-Fan. Das Schloss kostete ihn damals ca. 1,7 Millionen Euro, dass er zuliebe seiner deutschstämmigen Mutter Joy Vogelsang erworben hatte. Aber er musste sich von seinem 28-Zimmer Anwesen trennen.

nicolascage_01-04-09

Bild via Buzzfoto

Verkauft hat er das gute Stück an seinen Berater, den Rechtsanwalt Dr. Konrad Wilfurth.
Es wird gemunkelt, dass auch Nicolas Cage mit der Finanzkrise zu schaffen hat, denn er verkaufte noch einige andere Immobilien.

Tags: / Kategorie: Allgemein

Kommentar verfassen