Minecraft-Erfinder Notch: Arbeiten an Weltraumspiel 0x10c gehen weiter

Scroll this

Mit Minecraft hat Markus „Notch“ Persson mehr als nur die Branche revolutioniert. Das eigentlich relativ simple Indie-Spiel wurde zu einem internationalen Highlight und machte Notch damit auch zum Millionär. Mittlerweile gibt es Ableger für Smartphones, sogar auf der XBOX360 kann man Minecraft spielen. Und genau deshlab ist die Vorfreude auf sein kommendes Spiel hoch. Angekündigt hat er den Titel vor mehr als einem halben Jahr, aber erst jetzt gibt es endlich wieder Neuigkeiten.

Auf der Spielemesse PAX sprach er mit einem Gaming-Blog über sein neues Projekt „10xC“, das als Weltraumspiel erscheinen wird. Der Emulator für den Computerprozessor sei bereits fertig programmiert und laut Notch sei das einer der schwierigsten Parts gewesen.
Nun will er sich der Grafik-Engine widmen:  „Ich hatte einen Prototyp um herumzulaufen und so die verschiedenen Grafik-Stile zu testen, aber Spaß wollte dabei nicht richtig aufkommen. Also habe ich mir eine Pause gegönnt um meine Batterien wieder aufzuladen und persönliche Dinge zu erledigen. Vermutlich werde ich wieder von neuem beginnen, sobald ich zurück in meiner Heimat Schweden bin.“

10xC soll ähnlich wie Minecraft eine Art Sandbox-Spiel werden. Man ist im Weltraum bzw. in einem Raumschiff unterwegs und mit Hilfe eines Computers an Bord kann man sein gesamtes Schiff kontzrollieren. Hierbei handelt es sich um den Emulator, es soll ein vollwertiger 16-bit Computer emuliert werden. Und man darf schon jetzt gespannt sein, was die Fans aus diesem Ding wieder herauskitzeln werden 😉

Wie schon bei Minecraft sollen die User schon frühzeitig in die Entwicklung einbezogen werden, allerdings musste man zuletzt Rückschläge hinnehmen, die dafür gesorgt haben, dass die User nun noch ein wenig mit dem Testen warten müssen. Laut Notch gebe es massive Probleme mit der grafischen Oberfläche auf der die Spieler eigene Raumschiffe bauen können. Bauversuche seien sehr umständlich. Man wolle nun auch daran weiteroptimieren und erst nachdem all das gut funktioniere, werde das Spiel auch den Usern zugänglich gemacht.

Vor allem mit dieser Politik hat Notch dafür gesorgt, dass aus Minecraft dieser Spielehit geworden ist. Selten hat ein derart einfaches Spiel soviele Menschen rund um den Globus begeistert. Man kann nur hoffen, dass ihm dieses Husarenstück ein weiteres Mal gelingt.
Wir bieten euch ajn dieser Stelle einige offizielle Screenshots, die weniger das Spiel, als viel mehr die technischen Feinheiten zeigen, wie z.B. Schatten und Beleuchtung, sowie unterschiedliche Texturen.

 

 

Kommentar verfassen