Digijunkies.de

Mehr als respektabel – Thomas Godoj landet mit „Richtung G“ unter den Top 15


Thomas Godoj ist es geglückt, sich mit seinem zweiten Album „Richtung G“ vom Image eines Castingstars zu lösen und aus dem Schatten einer Sendung zu treten, die nicht Musik, sondern Stories vermarkten will. Diese Woche belegt der Longplayer des Recklinghäusers einen guten 15. Platz in den Media-Control-Charts – angesichts des noch verhaltenen Airplays aufgrund des immer noch vorhandenen Casting-Stigmas ist ihm damit gelungen, wovon viele Gewinner vor ihm nur träumten. 
Die „Zeit-Online“ schreibt über Thomas Godoj, dass dieser sich von anderen Casting-Gewinnern unterscheidet, weil er auch vor der Sendung schon Musik machte und zudem viel eher Rocker als Seicht-Popper sei. Unspektakulär und ohne Stories für die Regenbogenpresse hat Thomas Godoj das Ruder in die Hand genommen und mit Beharrlichkeit seinen ganz eigenen Weg in der Musik verfolgt. Das Resultat gibt ihm recht. Hier ist unsere musiktipps24 Platten-Besprechung zum aktuellen Album.

Nach einer nur scheinbaren Pause seit dem Ende der letzten Tour im April, während der intensiv am Album gearbeitet wurde, tun Thomas Godoj und seine Band wieder das, was ihre eigentliche Leidenschaft ist: live auftreten und ihr Publikum nicht nur zu unterhalten, sondern mitzureißen. Einer kleineren Clubtour mit 10 Konzerten zwischen dem 5. und 19. Dezember, wird es dann im Frühjahr die größere Tour folgen, deren Termine allerdings noch nicht feststehen. Wie von der Band verlautet, kann man sich überraschen lassen. Es gibt nicht nur neue, eigene Songs sondern zum ersten Mal auch eine Lichtshow und Videoleinwand. Wir dürfen gespannt sein.

„Uhr Ohne Stunden“ live und unplugged bei Antenne1 in Stuttgart:

Hier die kommenden Termine. Vorband wird übrigens Duncan Townsend sein:

05. Dez. 2009 20:00 @ Vest Arena Recklinghausen
06. Dez. 2009 20:00 @ Vest Arena Recklinghausen
08. Dez. 2009 20:00 @ Live Music Hall Köln
09. Dez. 2009 20:00 @ Hirsch Club Nürnberg
10. Dez. 2009 20:00 @ Theaterfabrik München
12. Dez. 2009 20:00 @ LKA-Longhorn Stuttgart
13. Dez. 2009 20:00 @ Alter Schlachthof Dresden
15. Dez. 2009 20:00 @ Docks Hamburg
16. Dez. 2009 20:00 @ Postbahnhof am Ost-Bhf Berlin
17. Dez. 2009 20:00 @ Capitol Mannheim

.

Lass uns einen Kommentar da!

8 Kommentare


  • Cora 1. Dezember 2009 at 16:36

    Platz 15 ist gelungen? megalach..

    Nach riesiger Werbung durch RTL (mehr als bei Medlock), Presse und Radio und der tausendfachen Fanbase-Mitglieder ist das doch der Flop des Jahres.
    Wie man sich so ein schlechtes Abschneiden gut reden kann, ist mir schleierhaft.
    Das können nur die Tomaten.

    Das gleiche schreiben die doch auch bei der Single.
    Die hat es auch nur auf Platz 18 geschafft und landet in der 3.Woche auf Platz 48….Aber das ist doch sehr gut,nicht wahr ihr Tomaten.

    Übrigens schafft der es mit sein Album weder in Österreich noch der Schweiz in d. Charts..

    Was für ein ERFOLG…LOL

  • Ella 1. Dezember 2009 at 16:48

    Ich freu mich schon sehr auf den Tourstart am Samstag!!
    Und im Frühjahr bin ich garantiert auch dabei!
    Die neue CD läuft bei mir mehrmals täglich. Dass sie es trotz aller Ignoranz auf Platz 15 geschafft hat, freut mich!!!

  • Sandra 1. Dezember 2009 at 20:00

    Dass der Musiker Respekt verdient, werden auch bald alle Radiosender zugeben müssen. Ich liebe die neue CD und freue mich unglaublich auf die Konzerte in den nächsten Tagen.
    Der Weg ist mühsam aber Qualität setzt sich früher oder später immer durch“!
    „Thomas dein Weg ist heute nicht steinig und schwer- sondern der fürht heute sofort in die TOP 15“- kommt mir irgendwie bekannt vor. 😉

  • Claudi 1. Dezember 2009 at 21:49

    Nur noch ein paar Tage, und wir können uns live davon überzeugen, was wir eigentlich ohnehin schon wissen: Thomas und seine Band werden wieder die Bühne rocken und ich bin schon sehr gespannt, wie die Jungs uns dann das neue Album präsentieren. Es ist schade, dass gute Musiker – und dazu zählen Thomas & Band unbedingt! – durch die nicht nachvollziehbare Politik mancher öffentlich-rechtlichen Anstalten nicht die Plattform bekommen, die ihnen eigentlich zustehen müsste, aber gerade deshalb ist dieser 15. Platz in den Charts umso höher zu bewerten.
    Das neue Album läuft bei mir übrigens in Dauerschleife…

  • Sabine 1. Dezember 2009 at 21:58

    Das Album Richtung „G“ ist das Beste, was Deutschland z. Zt. zu bieten hat: diese Stimme, diese Texte und nicht zuletzt die Musik – alles vom Feinsten! 100% Steigerung zu „Plan A“ , weil made by Godoj! Besser geht nicht und hoffentlich geht das noch lange so weiter! Irgendwann werden auch die letzten Ignoranten erkennen müssen, dass Thomas eine Bereicherung für unsere Musikwelt ist und viel mehr Anerkennung der Medien verdient , als ihm bisher entgegengebracht wird. Seine Fans wissen schon lange, was sie an ihm haben und bleiben ihm treu – für immer!

  • domaly 2. Dezember 2009 at 11:19

    @ Cora,
    seltsam – dass du das Geschehen um Thomas Godoj verfolgst. Aber egal – die „Meckerer“ muss es ja auch geben und schlechte Kritiken puschen ja oftmals mehr als gute. Also weiter so!

    Das Album ist sehr gut geworden – ein rundum gelungenes Album und der Stil des Musikers Godoj und seiner Band klingt schon sehr gut durch.

    PLATZ 15 IN DEN CHARTS – mehr als nur gelungener Einstieg.
    Ein Künstler der selbst das Ruder in die Hand nimmt schafft es oftmals leider gar nicht in die Charts. Aber um gute Musik zu präsentieren MUSS man gar nicht in die Charts kommen.
    Oftmals werden gute Chartplatzierungen auch mit tralala und Ballermann Musik abgetan.

    Ich jedenfalls finde den Weg den Thomas Godoj wieder eingeschlagen hat vollkommen in Ordnung – back to the Roots in RICHTUNG G (WINK).
    Explosion, Liebe zur Sonne und Winterkinder sind mit Sicherheit einige seiner besten Songs und werden Live wohl immer wieder gerne gehört. Das sind allesamt Songs die etwas zu sagen haben und dennoch musikalisch mitreißen.
    Der Artikel ist kurz aber in Ordnung – für mich war Thomas Godoj – nie ein Casting Star – aber zum Glück hat er diesen Weg gewählt und ich zufällig in dieses Programm gezappt. Nur einmal – 2008 – davor und danach nie wieder.
    Bleibt auch so!!!!

  • Biene 2. Dezember 2009 at 13:56

    @domaly

    back to the Roots in RICHTUNG G (WINK), kann ich auch unterschreiben, habe ich mir ja insgeheim gewünscht, was ganz Neues und Überraschendes darfs auch ruhig sein, ich lasse mich weiterhin gerne überraschen, bin voll zufrieden.
    Danke für den Artikel!!!!

  • sokratine19 2. Dezember 2009 at 15:33

    Wer ein bisschen Ahnung vom Musikbusiness hat, weiß, dass ein 15. Platz ein mehr als respektables Ergebnis ist! Langsam kommen auch die öffentlich-rechtlichen Sender nicht mehr an ihm vorbei, heute abend wird ab 21 Uhr sein Album bei WDR 2 vorgestellt. Das ist meines Wissens noch keinem DSDS Teilnehmer gelungen. Hut ab Thomas vor diesem ganz besonderem Album. Texte, Musik, Stimme sowieso, alles passt!

Kommentar verfassen



Über den Autor

Dieser Post wurde von Christel geschrieben. Möchtest du weitere Posts von Christel lesen? Mehr über ihn erfahren, oder über Soziale Netzwerke mit ihm in Verbindung treten?
>>>

Schlagworte zum Artikel