Lupe Fiasco – Neues Album „Lasers“ steht in den Läden

Scroll this

Der aus Chicago stammende Rapper und Songwriter Lupe Fiasco gehört zu den absoluten Ausnahmegenies. Und trotzdem hat es einen Videospielsoundtrack gebraucht, um hier auf den jungen Mann aufmerksam zu machen. Erstmals haben wir Lupe Fiasco nämlich im Soundtrack des Spiels "Need for Speed: Hot Pursuit" gehört. Dort ist seine Single "Shining Down" feat. Matthew Santos auf dem Soundtrack vertreten.

Eigentlich war "Shining Down" der erste Vorbote auf das kommende Album "Lasers" und trotzdem ist die Single nicht auf dem aktuellen Album zu finden. Das wird damit begründet, dass der Song schon einige Jährchen alt ist und schon 2009 illegal im Netz auftauchte. Fiasco und die Plattenfirma entschieden den Song nicht auf das Album zu pressen.

Schon 4 Jahre sind seit seinem letzten Album ins Land gegangen und eigentlich sollten ursprünglich mal drei CDs erscheinen. Daraus ist nun nur noch ein Album geworden und viele Songs blieben dabei leider auf der Strecke. Aber zumindest hat Fiasco seine Karriere nicht beendet, wie er zeitweise ankündigte…

Der Titel des neuen Albums "Lasers" ist eine Abkürzung des Lebensmottos von Fiasco, das lautet: "Love Always Shines Everytime: Remember to Smile".
Es geht darum zu lächeln, aber trotzdem für seine Sache einzustehen, zu kämpfen, nicht aufzugeben, sein Leben zu leben so wie es kommt.
"Mein Ziel ist es, einen öffentlichen Aufstand zu provozieren, die Menschen endlich auf die Barrikaden bringen. Meine Musik ist nur der Köder dafür, was ich zu sagen habe!" erklärt Lupe Fiasco.

Vor allem als Lyriker hat sich Fiasco einen Namen gemacht. Seine Texte sind intelligent und auf den Punkt, sagen etwas aus und verfolgen ein Ziel. So auch auf seinem neuen Album "Lasers", auf das die Fans nun fast vier Jahre warten mussten. Deutschlandweit erschien die Platte schon am 29. April. Als erste Single ging der Song "Words I never said" feat. Skylar Grey an den Start. Produziert wurde das Album von Jerry Wonder, der u.a. für Michael Jackson, Stevie Wonder oder Beyoncé arbeitete. Als Stargäste auf seinem Album "Lasers" zu hören: John Legend, Trey Songz, MDMA, Sarah Green, Skylar Grey und Matt Mahaffey.

Kommentar verfassen