K.I.Z. – Das brandneue Album „Urlaub fürs Gehirn“

Scroll this

Migt ihrem Debütalbum „DasRapDeutschlandKettensägenmassaker“ aus dem Jahre 2005 rüttelten K.I.-Z. aus Berlin die deutsche HipHop-Szene auf. Eigentlich war hier das Gebot der Stunde: deutsxcher Ghetto-Rap, möglichst brachial und möglichst provokant.
Dann aber die große Frage: „Darf man wirklich wieder lachen, im Deutschen Hip Hop?“

Erst vorsichtig und dann immer lauter und befreiter erlag die ansonsten düstere und harte Deutsche Szene der Humoroffensive der vier Berliner. K.I.Z. wurden gefeiert als neue Heilsbringer und Erneuerer einer Jugendkultur, die sich durch Messerstiche und Kokainmissbrauch aufs Abstellgleis eines gestörten jungen Mannes am Rande der Tanzfläche manövriert hatte. Plötzlich durfte gegrölt, gesungen und gesprungen werden. K.I.Z. brachten den Punk zurück.


Mittlerweile hat sich das Kollektiv vollkommen etabliert und ist aus dem deutschen HipHop eigentlich nicht mehr wegzudenken. Die beiden letzten Alben „Hahnenkampf“ und „Sexismus gegen Rechts“ landeten jeweils in den Top 10 der deutschen Album-Charts und auch das kommende, neue Album „Urlaub fürs Gehirn“ wird in diese Tradition treten. Möglicherweise ist aber gar mehr drin…

„Urlaub fürs Gehirn“, ihr neues Album ist der kluge Kommentar zu einer völlig verrückten Welt und K.I.Z. gelingt es auf diesem Album, diese Welt in einem Zirkus zu bündeln, in einer einzigartigen Revue einzufangen und als vollkommen durchgedrehte Roadshow wieder aufs Publikum loszulassen.
Ein ums andere mal möchte man lachen, obwohl man nicht genau weiß, ob man das überhaupt darf, so böse ist der Humor. Schließlich lacht man doch, aber der Schmerz im Herz bleibt – das ist K.I.Z. im Jahr 2011. Das ist „Urlaub Fürs Gehirn“! – Unterhaltung geht anders.

Erscheinen wird das neue Album „Urlaub fürs Gehirn“ ab dem 3. Juni. Als erste Single wird der Titeltrack „Urlaub fürs Gehirn“ ausgekoppelt, der ab dem 20. Mai in die Läden kommt. Anbein ein Video für eine ersten Eindruck und der Songtext / Lyrics.

1 Kommentar

Kommentar verfassen