Jack White ist sauer: Der Bond-Titelsong in der Coca Cola Werbung

Scroll this

Eigentlich sollte dies ja mal Amy Winehouse Job sein. Ursprünglich war die exzentrische Soul-Diva als Interpretin für den Bond-Titelsong ausgewählt worden. Ihre Eskapaden, sowie ein völlig desolater Zustand waren das Ende. Die Bond-Produzenten kündigten an, sich lieber um einen anderen Künstler zu bemühen.
Und so kam es dann zur außergewöhnlichen Zusammenarbeit zwischen Jack White von den White Stripes und R&B-Sternchen Alicia Keys. Beide steuern zum neuen Bond-Film „A Quantum Of Solace“ den Titelsong „Another Way To Die“ bei.
Amy Winehouse kündigte indes ihrerseits eine eigene Version an, aber ob diese jemals erscheinend wird bleibt fraglich. Amy arbeitet ja zur Zeit an ihrem Zauberalbum.

All dies konnte Jack White bisher nicht aus der Ruhe bringen. Nun aber hat der Getränkehersteller Coca Cola den Song in seiner neuen Werbung benutzt. Die Absprachen hierfür fanden wohl hinter den Kulissen statt. Jack White gibt sich „not amused“. Zwar hat White bereits in der Vergangenheit einmal für Coca Cola gearbeitet und ihnen 2006 einen Song für deren Werbung geschrieben, aber im jetzigen Fall war ihm die Veröffentlichung nicht Recht.


Jack White Coke Werbung 2006

Der Song „Another Way To Die“ wurde extra für den Bond-Song geschrieben und White hatte sich eigentlich gewünscht, dass die Hörer den Song komplett hören können. In der Werbung beschränkt sich dieses auf einen kurzen Teil des Song. Jack White distanziert sich von der Nutzung und lässt erklären, dass dies nicht seine Entscheidung war.

Coca Cola hingegen freut sich über eine überaus lustige Werbekampagne. So haben findige Marketingexperten bei dem großen Softdrinkhersteller die „Coke Zero“ kurzerhand in „Coke Zero Zero Seven“ umbenannt. Und weil man eben ein ganzes Produkt umbenennt, will man natürlich als Sponsor auch die Cremé benutzen. Und das ist nun mal der Titelsong.

1 Kommentar

  1. Pingback: Webnews.de

Kommentar verfassen