I Am Alive: Release verschoben bis 2011

Scroll this

Ich gehöre wahrscheinlich zu den ganz wenigen Spielern, die "I Am Alive" schon im letzten Jahr vorbestellt haben. Eigentlich ein sehr gewagtes Unterfangen, denn weder damals, noch jetzt war klar, was uns genau erwartet. Eine von einem Erdbeben gezeichnete Spielwelt in der es zu überleben gilt, so hieß es. Aber wie das in einem, Spiel aussieht, absolut unklar. Eigentlich sollte das Spiel im Januar in den Läden stehen und auch Amazon hat mich bisher nicht über einen neuen Termin informiert, so wie es aber derzeit aussieht, hat Ubisoft den Titel erneut verschoben.

Ganz ehrlich? Erst kürzlich habe ich noch über das Spiel nachgedacht, die Erde in Haiti hatte gerade ordentlich gerumpelt und ich ging ja bis dato immer noch davon aus, dass das Spiel noch irgendwann im Januar bei mir landet. Dabei habe ich mir aber gleich die moralische Frage gestellt: Ist es in Ordnung ein Spiel zu spielen, das etwa ähnliche Zustände darstellt, wie sie aktuell in Haiti vorherrschen?
Ein ganz schön perfider Gedanke. Da kämpfen in Haiti tausende Menschen um das wahre, nackte Überleben, während ich dann mit meinem Joypad meinen Protagonisten durch das von einem Erdbeben zerstörte, fiktive Chicago steuere…
Von daher passt diese Verschiebung aktuell ganz gut, denn politisch korrekt wäre in jedem Fall anders gewesen und so muss man sich als Spieler auch nicht mit der moralischen Frage quälen.

Die Frage, die sich trotzdem stellt: Reagiert Ubisoft damit gleichzeitig auf das Beben und erkennt den Fauxpas selber an? Ist das Spiel somit zu diesem Zeitpunkt marketingtechnisch nicht tragfähig? Oder ist das Spiel in seiner Machart und Spielbarkeit so schlecht, dass es verschoben werden musste?
Hier kommt wohl ein bisschen von beidem zum Tragen, wobei meine erste Annahme wohl einfach so gesehen eine "glückliche" Fügung für das Spiel ist. Denn ich bin sicher: "I Am Alive" wäre in dieser Zeit ebenso gefloppt, wie ein Flugsimulator im September 2001
Hauptgrund für die erneute Verschiebung des Veröffentlichungstermins für "I Am Alive" ist aber wohl eher ein bisher unausgegorenes Spielprinzip (womit wir wieder bei meiner Frage vom Anfang wären…).

Denn wie Ubisoft-Präsident Yves Guilemot nun sagte, soll das Spiel anscheinend komplett neu gestaltet werden. Eine Veröffentlichung in naher Zukunft rückt somit in ganz weite Ferne. Der Termin bzw. Release soll angeblich nun bis ins Jahr 2011 verschoben worden sein. Ohne detaillierte Angabe, das kann sowohl heißen, dass "I Am Alive" noch im Frühjahr 2011 erscheint, möglich ist aber auch ein Release an Weihnachten oder noch später.

Fakt ist, aller moralischen Bedenken zum Trotz, mit jeder Verschiebung wird das Spiel für mich uninteressanter. Das Spiel stand kurz vor dem Release und jetzt wird alles komplett umgeworfen? Eines ist für mich jetzt klar, meine Vorbestellung, die ich im letzten Jahr etwas vorschnell getätigt habe, werde ich gleich wieder stornieren.
Wie oben erwähnt, soll "I Am Alive" nun erst 2011 erscheinen und wurde damit zum wiederholten Male verschoben. Ich wage hier schon einmal zu behaupten, dass es möglicherweise gar keinen Release / Veröffentlichung mehr geben wird und das Game in der Mottenkiste verschwindet!

2 Kommentar

Kommentar verfassen