Geheimtipp: Tonic melden sich nach jahrelanger Schaffenspause endlich zurück…

Scroll this

Es soll ja hin und wieder aufmerksame Leser dieser Seite hier geben. Diese wiederum werden gelesen haben, wie viel mir das neue Slash-Album bedeutet. Endlich mal wieder eine Platte, auf die ich mich Monate im Voraus schon gefreut habe. Nun aber gibt es wieder Grund zur Freude und 2010 scheint damit ein Jahr voller geiler Platten zu werden.

Ich muss sagen, dass mich dieses kommende Album sogar noch ein kleines bisschen mehr flasht, als die Platte von Slash. Die Rede ist hier vom neuen Album der US-Rockband Tonic. Hierzulande ist das Trio um Sänger Emerson Hart nicht wirklich bekannt. Einzig ihre Mega-Hitsingle "If You Could Only See" hat es vor vielen Jahren einmal sogar bis nach Deutschland geschafft. Außer diesem einen Song kennt man bei uns aber nur recht wenig von Tonic.


Mein Bruder und ich sind Fans der Band seit der ersten Stunde. Die CDs von Tonic haben meine späte Jugend und die ersten Jahre des "Erwachsen-Werdens" begleitet. Alben wie "Sugar", "Lemon Parade" und auch das letzte Album "Head On Straight" waren der Soundtrack dieser langen Periode. Zudem verbinde ich mit der Band eine weitere schöne Zeit: Als ihr letztes Album "Head On Straight" im Jahre 2002 erschien, bin ich gerade mit meiner Frau zusammengekommen bzw. da habe ich sie kennengelernt. Das Album lief fast jeden Abend, wenn wir uns gesehen haben. Dies nur mal als kleiner privater Ausflug und als Erklärung, warum ich mich auf das neue Album so freue.

Nachdem Emerson Hart, Jeff Russo und Dan Lavery in den späten Neunzigern und auch Anfang des neuen Jahrtausends weit mehr als tausend Konzerte gespielt hatten, sowie bis dahin drei Studioalben veröffentlichten, war danach erst einmal eine kreative Schaffenspause angesagt. Emerson Hart veröffentlichte 2007 sein erstes Soloalbum "Cigarettes And Gasoline", Jeff Russo stieg in die Band "Low Stars" ein und Dan Lavery widmete sich der Filmmusik (er wirkte u.a. bei "Die Passion Christi" mit). Es sah zeitweise so aus, als wenn es nie wieder ein neues Album von Tonic geben würde.
Russo sagte dazu jedoch: "Es war nie so, als wenn wir die Band aufgelöst hätten. Jeder von uns musste einfach in seine eigene Ecke gehen und sein eigenes Ding durchziehen. Wir sagten uns, dass wenn es Zeit wird uns wieder zusammenzutun, dann wird das schon geschehen…"

Und genau das war anscheinend im Jahre 2008 der Fall. Nach bis dahin 6 Jahren Pause meldete sich die Band im September 2008 wieder auf der Bühne zurück und setzte eine Tour für das Jahr 2009 an.
Im November 2009 wurde die Hitsingle "If You Could Only See" (im Jahre 1997 übrigens einer der meistgespielten Rocksongs in den US-Radiostationen) in das Videospiel "Band Hero" aufgenommen, kurz darauf begannen Hart, Russo und Lavery dann mit der Produktion ihres vierten Albums "Tonic".

Erscheinen soll ihr neues, selbstbetiteltes Album nun am 4. Mai 2010. Wie schon bei den Alben zuvor, wird auch das neue Album "Tonic" wohl nicht offiziell in Deutschland veröffentlicht. Zu beziehen ist das Album daher nur in den USA bzw. über die Website von Tonic selbst oder als Import via Amazon.
Vorab kann man sich allerdings bei Tonic registrieren und bekommt dafür einen Song schon jetzt umsonst. Der Titel heißt "Daffodils", ihr bekommt einen Downloadlink, wenn ihr euch in das hier untenstehende Fenster eintragt.

Als erste offizielle Single des Albums erscheint der Song "Release Me", wann der Track allerdings offiziell ausgekoppelt wird, ist bisher unklar. Bei uns könnt ihr aber schon jetzt die erste Single, das brandneue Lied von Tonic, anhören.
Weiterhin gibt es für euch einen kleinen Einblick in die Studioarbeit von Tonic. Vermutlich ist das eher was für Fans, aber ich habe mich tierisch darüber gefreut….und wer weiß, vielleicht schwirren außer meinem Bruder und mir ja noch andere Tonic-Fans in Deutschland herum, denen ich nun ebenfalls eine große Freude gemacht habe 😉

Hier vorab hören: Release Me – Die neue Single von Tonic

Tonic: Behind The Scenes – Die Arbeit im Studio

1 Kommentar

Kommentar verfassen