Fall Out Boy – Das neue Album "Folié A Deux" hier kostenlos reinhören

Scroll this

Letzte Woche erreichte mich das neue Album von Fall Out Boy per Post. Erscheinen wird das gute Stück allerdings erst am 12. Dezember. Und soll ich euch was sagen: Ihr dürft ruhig neidisch sein, denn „Folié A Deux“ ist echt mal eine hammergeile Platte. Seit dem ich das Album zum ersten Mal komplett gehört habe hat es meinen CD-Player nicht mehr verlassen.

Fall Out Boy sind auf dem neuen Album viel verspielter als sonst. Man geht den eingeschlagenen Weg weiter und präsentiert uns eine insgesamt sehr poppige Platte. Dies ist aber in keinem Fall ein Negativkriterium, denn die Jungs verstehen es wirklich gut die poppigen Elemente sauber einfließen zu lassen. NIcht klingt irgendwie überladen oder schon zuviel. Alles fliesst sehr wohldosiert ein. Ich muss an dieser Stelle auch nochmal explizit auf das Songwriting hinweisen: Fall Out Boy haben es einfach drauf. Die Songs sind einfach der Hammer. Man kann kein einzelnes Lied gesondert herausstellen, weil wirklich alle gut sind. Ohne Ausnahme.

Eigentlich sollte das Album ja viel früher auf den Markt kommen, aber weil dann die allmächtige Präsidentschaftswahl in den Staaten dazwischen kam, hat man die Veröffentlichung von „Folié A Deux“ kurzerhand nach hinten verlegt. Man wollte sich wohl nicht unbedingt vor den politischen Karren spannen lassen. Allerdings sind FOB auch nicht gerade unpolitisch…
Ziemlich passend ihr Track „Coffee’s For Closers“ indem im Refrain immer wieder gesungen wird „A change will come…“. Als hätten sie es schon im Voraus geahnt. Oder auch im OPener der Platte, dort erklingt immer wieder „..teach us just to reach us…“
Und bei all dem Pop und Politik haben Fall Out Boy auch ihre Wurzeln nicht vergessen, das Album klingt immer noch sehr punkig, aber eben punkig modern. Ein echt toller Spagat, den die Jungs da vollbracht haben. Gesondert zu erwähnen sind noch die tollen Vocalparts. Die Jungs haben sich vor allem bei den Backgrounds richtig Mühe gegeben. Fein ausgearbeitete Gesangslinien. Teilweise gedoppelt u.s.w. Richtig richtig fett!!!
Ihr merkt schon: Eine objektive Meinung fällt mir schwer, dafür bin ich viel zu verliebt in „Folié A Deux“.
Daher will ich euch auch einfach paar Anspieltipps geben und weiterhin ein Video, welches ich bei YouTube gefunden habe. Dort kann man kurz in jeden Track reinhören und ihr könnt euch selber einen Eindruck machen und entscheiden, ob ihr Herz auch an Patrick Stump und Pete Wentz verschenken möchtet.

Also meine ganz persönlichen Tipps: Track 2 „I Don’t Care“, ist ja sowieso die aktuelle Single, das heißt diesen Song kennt ihr vermutlich schon. Weiterhin sehr zu empfehlen Track 5 „Headfirst Slide Into Cooperstown On A Bad Bet „, geil poppiger Beginn, der dann in einen fetten Refrain mündet. Außerdem noch Track 7 „Coffee’s For Closers“ und Track 9 „27“ (bisher mein absoluter Favorit). Hiermit gebe ich auch den Tipp ab, dass entweder Track 7 oder Track 9 als neue Single erscheinen werden.
Ach wisst ihr was?….Hört einfach alles, pfeift auf meine Anspieltipps…. 😉

Anbei dann also das oben schon erwähnte Video und der Verweis auf das Album „Folié A Deux“, welches ab dem 12. Dezember in allen guten Plattenläden und natürlich auch bei Amazon steht.
Viel Spaß.

P.S.: Wen es interessiert, im Booklet finden sich einige nette Grafiken, die sich meiner Meinung nach gut als ausgefallene Tattoo-Motive nutzen lassen. So richtig schön bunt, aber eben nicht so Old-School-Scheiß, sondern etwas ausgefallener. Schaut einfach selber rein…

Uund: Im Frühjahr gehen FOB auf Tour und kommen auch nach Deutschland. Tickets bekommt ihr natürlich hier.



–> HIER FALL OUT BOY TICKETS BESTELLEN <--

Weiterer fetter Track „Headfirst Slide Into Cooperstown On A Bad Bet“…wo ich den gerade so höre….vielleicht wird der auch die zweite Siingle 😉

Und hier noch Track 4 „America’s Suitehearts“

2 Kommentar

Kommentar verfassen