Digijunkies.de

Eurovision Song Contest 2011 in Düsseldorf

Wie wir an dieser Stelle schon vor einigen Tagen berichtet haben, hat die Stadt Düsseldorf den Zuschlag für den Eurovision Song Contest im nächsten Jahr bekommen. Eigentlich war das aber auch klar, nachdem man im Vorfeld schon den Umbau eines anderen Stadions in der Stadt abgesegnet hatte, damit die Fortuna Düsseldorf während des ESC dahin ausweichen kann.

Die Entscheidung wurde am gestrigen Dienstag vom Norddeutschen Rundfunks (NDR) bekannt gegeben. Die Europäische Rundfunkunion (EBU) stimmte dem Plan zu. Für die anderen Mitbewerber: Berlin, Hamburg und Hannover ist das Rennen somit beendet.
Begründet wurde die Entscheidung vor allem mit den niedrigen Produktionskosten und den optimalen Produktionsbedingungen, die man in Düsseldorf vorfinde.

Lena Mayer-Landrut, die Gewinnerin des diesjährigen ESC soll auch im kommenden Jahr wieder für Deutschland antreten.

Lass uns einen Kommentar da!

Kein Kommentar


  • Brian Barker 13. Oktober 2010 at 13:02

    So Dusseldorf will host the „Eurovision Song Contest“ next year 🙂

    I hope that there will be a little less „language imperialism“ of English, and that participants will have pride in their own nation,and will sing in their own tongues.

    Can I ask anyone who supports the cultural identities of individual nations in the Eurovision Song Contest to vote here!
    http://www.thepetitionsite.com/28/bring-back-culture-to-eurovision

    The petition is destined for the European Broadcating Union.

    The rules should also be changed to enable the introduction of the international language Esperanto.The use of Esperanto is forbidden at the moment.

Kommentar verfassen



Über den Autor

Dieser Post wurde von Kiki geschrieben. Möchtest du weitere Posts von Kiki lesen? Mehr über ihn erfahren, oder über Soziale Netzwerke mit ihm in Verbindung treten?
>>>

Schlagworte zum Artikel