European Music Awards 2010 Madrid: Sieger / Gewinner auf einen Blick

Scroll this

Heute wurden in der spanischen Stadt Madrid die European Music Awards 2010 verliehen. In insgesamt 13 Kategorien gab es Preise abzuholen. Lady Gaga war mit mehreren Nominierungen in den Abend gegangen. Alle Informationen und die Gewinner der European Music Awards findet ihr hier bei uns.

In der unten stehenden Liste gibt es alle Gewinner in den verschiedenen Kategorien übersichtlich auf einen Blick. Zudem haben wir an dieser Stelle noch hinzugefügt wer jeweils nominiert war.

European Music Awards 2010: Die Gewinner / Sieger auf einen Blick

Bester Song
nominiert waren:
Eminem feat. Rihanna – Love The Way You Lie
Katy Perry feat. Snoop Dogg – California Gurls
Lady GaGa – Bad Romance
Rihanna – Rude Boy
Usher – OMG

gewonnen hat: Lady GaGa

Bester Live-Act
nominiert waren:
Bon Jovi
Kings Of Leon
Lady GaGa
Linkin Park
Muse

gewonnen haben: Linkin Park

Bester Pop-Act
nominiert waren:
Katy Perry
Lady GaGa
Miley Cyrus
Rihanna
Usher

gewonnen hat: Lady GaGa

Bester Newcomer
nominiert waren:
B.O.B.
Jason Derulo
Justin Bieber
Ke$ha
Plan B

gewonnen hat: Kesha

Bester weiblicher Act
nominiert waren:
Katy Perry
Lady GaGa
Miley Cyrus
Rihanna
Shakira

gewonnen hat:Lady GaGa

Bester männlicher Act
nominiert waren:
Eminem
Enrique Iglesias
Justin Bieber
Kanye West
Usher

gewonnen hat: Justin Bieber

Bester HipHop Act
nominiert waren:
Eminem
Kanye West
Lil’ Wayne
Snoop Dogg
T.I.

gewonnen hat: Eminem

Bester Rock-Act
nominiert waren:
Kings Of Leon
Linkin Park
Muse
Ozzy Osbourne
Thirty Seconds To Mars

gewonnen haben: Thirty Seconds To Mars

Bester Alternative-Act
nominiert waren:
Arcade Fire
Gorillaz
Gossip
Paramore
Vampire Weekend

gewonnen haben: Paramore

Bestes Video
nominiert waren:
Eminem feat. Rihanna – Love The Way You Lie
Katy Perry feat. Snoop Dogg – California Gurls
Lady GaGa feat. Beyoncé – Telephone
Plan B – Prayin’
Thirty Seconds To Mars – Kings And Queens

gewonnen hat: Katy Perry feat. Snoop Dogg

Bester deutscher Act
nominiert waren:
Gentleman
Jan Delay
Sido
Unheilig
Xavier Naidoo

gewonnen hat: Sido

Bester Push Act
nominiert waren:
Alexandra Burke
B.O.B.
The Drums
Hurts
Jason Derulo
Justin Bieber
Ke$ha
Mike Posner
Professor Green
Selena Gomez & The Scene

gewonnen hat: Justin Bieber

Beste World Stage Live-Performance
nominiert waren:
Gorillaz
Green Day
Katy Perry
Muse
Thirty Seconds To Mars
Tokio Hotel

gewonnen haben: Tokio Hotel

Best European Act: Marco Mengoni
Global Icon Award: Bon Jovi
Free Your Mind Award: Shakira

0 Kommentar

  1. Ich habe mich total gefreut das Linkin Park beste Liveband geworden sind 🙂 Für mich sind die sowieso die beste Band der Welt!!

  2. Sido hat gewonnen, ach je. Also ich wäre klar für Gentleman gewesen. Bester live Act soll mir allerdings recht sein. Und Eminems Video wäre es doch alleine schon wert gewesen, weil Megan Fox mitspielt 😉

Kommentar verfassen