Digijunkies.de

ECHO 2011: Alle Gewinner / Sieger auf einen Blick

Heute wurde in Berlin zum 20. Mal der wichtigste deutsche Musikpreis "ECHO" verliehen. Die “Deutschen Phono-Akademie” ehrt damit die wichtigsten nationale und internationalen Künstlern des Jahres in einem großen Event. Mit dabei waren auch heute wieder viele grandiose Live-Acts und mit Ina Müller eine herrliche Moderatorin.
Nachdem wir euch in den letzten Wochen mit allen aktuellen Infos zum ECHO 2011 auf dem Laufenden gehalten haben wollen wir nun eine Liste mit allen Gewinnern / Siegern des Abends veröffentlichen.

Zuvor wollen wir aber noch ein paar wenige und kurze Worte zur Veranstaltung verlieren, denn heute waren wirklich einige Hochkaräter dabei, die tolle Shows boten. Ob Hurts, Lena, Unnheilig oder Bruno Mars, der mit seiner total reduzierten Version von "Grenade" auf ganzer Linie überzeugen konnte. Herrlich war auch der Auftritt von Selig und das gemeinsame Lied mit Anette Humpe, die für ihr Lebenswerk geehrt wurde. Alles in allem eine tolle Show, die sich hinter den großen ausländische Preise wie den Grammys und den Brit Awards nicht verstecken muss.

Nun gibt es aber endlich die Liste mit allen Gewinnern / Siegern des ECHOs 2011.

Sieger / Gewinner ECHO 2011 auf einen Blick

Kategorie 1: Album des Jahres

Andrea Berg – Schwerelos
Helene Fischer- Best Of
Lena- My Cassette Player
Amy Macdonald – A Curious Thing
Sieger: Unheilig – Große Freiheit

Kategorie 2: Künstler national Rock/Pop

Sieger: David Garrett – Rock Symphonies
Peter Maffay – Tattoos
Reinhard Mey – Mairegen
Philipp Poisel – Bis nach Toulouse
Schiller – Atemlos

Kategorie 3: Künstler international Rock/Pop

Sieger: Phil Collins – Going Back
David Guetta – One Love
Michael Jackson – Michael
Israel "IZ" Kamakawiwo’ole – Facing Future
Robbie Williams – In And Out Of Consciousness

Kategorie 4: Künstlerin national Rock/Pop

Sarah Connor – Real Love
Siegerin: Lena – My Cassette Player
Ina Müller – Das wär dein Lied gewesen
Nena – Best of Nena
Velile – Tales From Africa

Kategorie 5: Künstlerin international Rock/Pop

Adele – 21
Siegerin: Amy Macdonald – A Curious Thing
Katy Perry – Teenage Dream
Pink – Greatest Hits…So Far!!!
Rihanna – Loud

Kategorie 6: Gruppe national Rock/Pop

Adoro – Glück
Die Atzen – Frauenarzt und Manny Marc präsentieren Atzen Musik Vol. 2
Die Fantastischen Vier – Für dich immer noch Fanta Sie
Sieger: Ich+Ich – Gute Reise
Silly – Alles Rot

Kategorie 7: Gruppe international Rock/Pop

Black Eyed Peas – The Beginning
Bon Jovi – Greatest Hits
Hurts – Happiness
Kings of Leon – Come Around Sundown
Sieger: Take That – Progress

Kategorie 8: Künstler/Künstlerin/Gruppe Deutschsprachiger Schlager

Siegerin: Andrea Berg – Schwerelos
Helene Fischer – Best Of
Die Flippers – Es war eine wunderschöne Zeit
Matthias Reim – Sieben Leben
Semino Rossi – Die Liebe bleibt

Kategorie 9: Künstler/Künstlerin/Gruppe Volkstümliche Musik

Sieger: Amigos – Weißt du, was du für mich bist
Die Großen 3 der Volksmusik – Ein Wiedersehen zum Abschied
Hansi Hinterseer – Ich hab dich einfach lieb
Kastelruther Spatzen – Immer noch…wie am ersten Tag
Klostertaler – Das große Finale

Kategorie 10: Künstler/Künstlerin/Gruppe Hip Hop/Urban

Bushido – Zeiten ändern dich
Culcha Candela – Das Beste
Sieger: Eminem – Recovery
Gentleman – Diversity
Sido – Sido MTV Unplugged live aus’m Mv

Kategorie 11: Gruppe Rock/Alternative national

Beatsteaks – Boombox
Blind Guardian – At The Edge Of Time
Frei.Wild – Gegengift
Scorpions – Sting In The Tail
Sieger: Unheilig – Große Freiheit

Kategorie 12: Gruppe Rock/Alternative international

30 Seconds to Mars – This Is War
Iron Maiden – The Final Frontier
Sieger: Linkin Park – A Thousand Suns
Mando Diao – MTV Unplugged – Above And Beyond
Volbeat – Beyond Hell/Above Heaven

Kategorie 13: Erfolgreichster Newcomer des Jahres national

Paul Kalkbrenner – Berlin Calling
Siegerin: Lena – My Cassette Player
Luxuslärm – So laut ich kann
Freddy Sahin-Scholl – Carpe Diem
Velile – Tales From Africa

Kategorie 14: Erfolgreichster Newcomer des Jahres international

Sieger: Hurts – Happiness
Katherine Jenkins – Believe
Kesha – Animal
Bruno Mars – Doo-Wops & Hooligans
Zaz – Zaz

Kategorie 15: Hit des Jahres

Sieger: Israel "IZ" Kamakawiwo’ole – Over The Rainbow
Lena – Satellite
Shakira feat. Freshlyground – Waka Waka (This Time For Africa)
Unheilig – Geboren um zu leben
Yolanda Be Cool & Dcup – We No Speak Americano

Gewinner Echo Erfolgreichster nationaler Act im Ausland

The Baseballs

Gewinner Echo Erfolgreichste DVD-Produktion national

David Garrett – Rock Symphonies – Open Air Live

Kategorie 18: Erfolgreichste Live-Act national

Helene Fischer
Sieger: Ich + Ich
Peter Maffay
PUR
Unheilig

Kategorie 19: Bestes Video national

Bakkushan – Baby, Du siehst gut aus
Marteria feat. Yaska – Verstrahlt
Monrose – Like A Lady
Sieger: Rammstein – Ich tu dir weh
Unheilig – Geboren um zu leben

Kategorie 20: Radio-ECHO

Ich+Ich – Universum
Lena – Satellite
Revolverheld – Spinner
Sieger: Silbermond – Krieger des Lichts
Unheilig – Geboren um zu leben

Gewinner Echo Medienpartner des Jahres

Sieger: BRAINPOOL, STEFAN RAAB, ARD UND PROSIEBEN FÜR „UNSER STAR FÜR OSLO“

Gewinner Echo Produzent/in/-en-Team des Jahres

Sieger: Unheilig-Team (Henning Verlage, Der Graf, Kiko Masbaum) für "Große Freiheit"

Gewinner Echo Lebenswerk

Anette Humpe

Kategorie 25: Kritikerpreis national

Fritz Kalkbrenner – Here Today Gone Tomorrow
Sieger: Pantha du Prince – Black Noise
Christiane Rösinger – Songs Of L. And Hate
Kristof Schreuf – Bourgeois With Guitar
Tocotronic – Schall und Wahn

Lass uns einen Kommentar da!

3 Kommentare


  • egonomie 25. März 2011 at 00:47

    Die größte Veralberung der Musikfans des Jahres.Wenn die Musikfans das sagen hätten,dann wären Rammstein nicht nur mit einem Echo dabei gewesen.
    Eine Kumpanei zwischen den Medien und willfährigen Künstlern.Einfach nur schlimm !!!!

  • […] paar Highlights lockerten die 20. Echo-Verleihung jedoch auf, wie zum Beispiel die Auftritte von Bruno Mars, Adele, Joy Denalane, […]

  • Der Echo 2011 und die Amigos 13. Mai 2011 at 11:42

    […] Die anderen Preisträger waren: David Garrett, Phil Collins, Lena Meyer-Landrut, Amy Macdonald, Ich + Ich, Take That, Unheilig, Linkin Park, Andrea Berg und Eminem. Ein sehr illustre Mischung! […]

Kommentar verfassen



Über den Autor

Dieser Post wurde von Kiki geschrieben. Möchtest du weitere Posts von Kiki lesen? Mehr über ihn erfahren, oder über Soziale Netzwerke mit ihm in Verbindung treten?
>>>

Schlagworte zum Artikel