Duff McKagan: Solo aber mässig…mit seiner Punkband „Loaded“

Scroll this

Und der nächste aus dem großen Reigen der Gründungsmitglieder von Guns N‘ Roses: Duff McKagan.
Auch er ist Mitglied von Velvet Revolver (zusammen mit Slash), aber auch immer wieder Solo unterwegs.
Im Jahre 1993 hat McKagan ein sehr beachtliches Solo-Album mit dem Titel „Believe In Me“ abgeliefert, umso mehr erstaunt nun sein eher mäßiger neuer Song.

Duff McKagan stammt ursprünglich aus Seattle und hatte sich lange nach dem Ende von Guns N‘ Roses dort mit einigen alten Musikerkollegen zusammengetan, um das Projekt „Loaded“ zu gründen. 2001 nahmen er und seine Band Loaded das Album „Dark Days“ auf.
Genau wie alle anderen Ex-Gunners hat Duff McKagan eine sehr lange und bewegte Geschichte und davon alle Stationen hier aufzuzählen würde einfach zu lange dauern, daher beschränken wir uns auch auf seinen neuen Song aus der EP „Wasted Heart“. Lustig ist allerdings noch, dass Duff auf Grund einer Zeitungsannonce zu Slash und dem Rest von Guns N‘ Roses stieß.

Duff hat seine Wurzeln eindeutig im Punk Rock und so ist es auch nicht verwunderlich, dass er mit Loaded zurück zu den Wurzeln gekehrt ist. Der Bassist und Multiinstrumentalist hat erst vor kurzem das Video zu seinem Song „No More“ aus der EP „Wasted Heart“ veröffentlicht. Der Track ist sicherlich Geschmackssache, mir persönlich gefallen vor allem die Vocals nicht.
Duff kann auf jeden Fall besser singen als auf „No More“. Das hat er bei „Believe In Me“ und auch bei einigen Guns N‘ Roses Tracks eindrucksvoll unter Beweis gestellt.

Macht euch selber ein Bild bzw. hört mal rein, wie gesagt, es ist eben Geschmackssache.
„Wasted Heart“ erschien am 26. September und ist natürlich via Amazon zu beziehen

Viel Spaß mit dem Video zu „No More“

Kommentar verfassen