Chairlift – Sanfter Synthiepop aus den Staaten und die Single „Bruises“ aus der i-Pod-Werbung

Scroll this

Ja ja, manchmal weiß ich selbst nicht so genua welche Perlen in meinem Plattenregal schlummern. Auf der Suche nach neuer Musik werde ich vor Allem von Fernsehen und Radio unterstützt. Oft lasse ich mich einfach berieseln ohne den Hintergrundsound wirklich wahrzunehmen. So geht es mir nun auch bei der US-Band Chairlift, die mir mit sanftem Synthiepop die Ein oder Andere chillige Stunde bereitet hat. Anfang des Jahres landete das Album „Does You Inspire You,“ in meinem Briefkasten, nachdem ich die Band zufällig über das Internet-Portal Myspace gefunden hatte. Dass die Single „Bruises“ der Soundtrack der i-Pod-Werbung war oder ist, ist mir bisher jedoch entfallen. Manchmal krieg ich eben einfach nichts mit.

Das New Yorker Trio besteht aus Sängerin Caroline Polachek, Gitarrist Aaron Pfenning und Soundtüftler Patrick Wimberly und wollte ursprünglich Musik für Geisterhäuser konstruieren. Herausgekommen ist lieblicher Synthiepop mit federleichten Bässen und wunderschönen Gesangspassagen. Angenehme Musik für fast jede Gelegenheit eben.

Ich musss ehrlich gestehen, dass die i-Pod-Werbung samt Soundtrack komplett an mir vorbeigezogen ist. Eigentlich schade, denn so ein toller Song hätte mir wohl auffallen müssen. Und ich dachte tatsächlich ich würde mit „Does You Inspire You“ einen echten Geheimtipp in den Händen halten. Weit gefehlt. Viele Radiosender haben die Single „Bruises“ bereits ins Repertoire aufgenommen. Manche haben das Album sogar zur Platte des Monats ernannt. Wie taub kann man eigentlich sein?

YouTube-Video: Chairlift – Bruises

Kommentar verfassen