Digijunkies.de

Boykottaufruf: Leute, kauft keine AC/DC-Karten bei Ebay!

UPDATE: LEIDER HABE ICH FESTSTELLEN MÜSSEN, DASS AUCH DIE „OFFIZIELLEN“ OPEN-AIR TICKETS NICHT GERADE BILLIG SIND. ZWAR IMMER NOCH BILLIGER ALS DIE SCHWARZMARKT-TICKETS, ABER TROTZDEM WIRD HIER AUCH JEWEILS EIN STOLZER PREIS VERLANGT…TUT MIR LEID LEUTE!!!

Die kommende AC/DC-Tour ist ein großes Geschäft. So besteht für die australische Kult-Band die Chance ihre Verluste wieder auszugleichen. Ihr neues Album „Black Ice“ wurde nämlich bereits hunderttausendfach illegal heruntergeladen und der Trend hält leider an.
Wenn sich schon an der CD nichts verdienen lässt, dann doch wenigstens an der Tour.

Soweit ist das auch alles richtig. Die Karten für die bevorstehenden Konzerte waren innerhalb weniger Minuten restlos ausverkauft . Zum Leidwesen vieler Fans, denn wie sich nun nach einigem Abstand feststellen lässt, sind viele Karten eben nicht von Fans, sondern von Geschäftemachern aufgekauft worden , weil man damit groß Kasse machen wollte. Ich habe darüber schon einmal berichtet.
Schon nach wenigen Stunden waren die begehrten Tickets für horrende Summen bei Ebay zu sehen . Dort gehen zum Teil zwei Karten für einen Preis jenseits der 500€ über die virtuelle Ladentheke.
Die Fans sind natürlich sauer und enttäuscht und so häufen sich auch bei mir im Blog die Boykottaufrufe: Den Geschäftemachern muss das Handwerk gelegt werden .

Bei derzeitigem Stand wären die Konzerthallen fast leer, weil so viele Tickets eben NICHT bei den wahren Fans gelandet sind. Derzeit sind sie zum Großteil bei Ebay zu finden und das dazu auch noch gnadenlos überteuert. Ich möchte hiermit alle AC/DC-Fans zum Boykott dieser überteuerten Karten aufrufen . Dies soll kein Boykott gegen Ebay im Allgemeinen sein, weil das Auktionshaus keine Schuld an den Praktiken trägt. Wir wollen hiermit nur den Verkäufern schaden, die ehrlichen Fans die Möglichkeit genommen haben, ihre Lieblingsband für einen vernünftigen, bezahlbaren Preis anzuschauen.

 

Nur wenn diese Leute im Endeffekt auf den Karten sitzen bleiben, dann wird sich auch in Zukunft etwas ändern, denn dann ist es für diese Herren nur noch halb so interessant direkt ganze Kartenkontingente aufzukaufen . Dies betrifft ja nicht nur AC/DC-Konzerte , sondern fast alle Tourneen von richtig großen Bands und Künstlern.

Das ist dann zwar schade für AC/DC , weil sie im Endeffekt nur vor halbem Publikum spielen werden, aber rein finanziell schadet es der Band nicht. Die Karten sind ja bereits verkauft, nur eben an die Falschen. Und diese wiederum werden sich schwarz ärgern, weil sie jetzt die Karten nicht mehr loswerden.

Ich rufe hiermit auch andere Blogbetreiber auf, diesen Boykott zu unterstützen. Setzt einen Trackback zu dieser Seite (unsere Kommentare / Trackbacks stehen auf „follow“), ich werde euch dann alle hier in diesem Artikel verlinken und auf eure entsprechenden Posts hinweisen.
Auch wenn wir nur ein kleiner Tropfen sind: Aus Tropen können Wasserfälle werden!

Gruss Kiki / Musiktipps24.com

FOLGENDE BLOGS HABEN SICH BISHER BETEILIGT:

1) cZwo – Tinna und Chris aus der Schweiz
2) Amade aus der Schweiz
3) Konstantin von „Hart Gerockt“
4) X-STREAM
5) Jobbanet
6) Fans helfen Fans

Unsere Boykottaktion gegen die Kartenabzocke zur AC/DC Tour. Die Fans werden von windigen Geschäftemachern verarscht! Macht dem Treiben den Garaus!

Lass uns einen Kommentar da!

85 Kommentare


  • […] http://www.digijunkies.de/boykottaufruf-leute-kauft-keine-acdc-karten-bei-ebay/ Tags » Chris, Music « Autor: Chris Datum: Montag, 20. Oktober 2008 15:35 Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Chris, Music Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren […]

  • Chris 20. Oktober 2008 at 16:46

    Ich bin dabei! habe euch verlinkt.

    Chris

  • www.amade.ch 20. Oktober 2008 at 18:23

    boykottaufruff wegen ac/dc tickets…

    ich war offensichtlich bei weitem nicht der einzige, der sich über die wucherpreise auf ebay geärgert hat. inzwischen gibt es einen boykottaufruf, der von musiktipps24 initiiert wurde.

    ich glaube zwar nicht, dass dies etwas bringt, aber ich…

  • Webnews.de 20. Oktober 2008 at 19:13

    Fans boykottieren AC/DC-Tickets bei Ebay!…

    Die Karten für die bevorstehende AC/DC-Tour waren innerhalb weniger Minuten vergriffen. Warum? Weil…

  • jay 20. Oktober 2008 at 19:48

    richtig so!
    ich habe mich auch schon tierisch über diesen eklat geärgert. werde natürlich nichts zu diesen preisen bei e-bay oder ähnlichen zwielichtigen weiterverkäufern kaufen,das wäre ja noch schöner!
    werde den blog auch verlinken!

  • Hart gerockt 21. Oktober 2008 at 14:41

    Boykottaufruf: Keine AC/DC-Tickets bei Ebay kaufen…

    Der extreme Ausverkauf der AC/DC-Konzerte bringt die Leute noch immer auf die Palme. Dabei geht es nicht um die Hohe Nachfrage an sich, sondern um die schon erwähnten Ticket-Wiederkäuer. Abzocker, die sich Karten im Vorverkauf sichern, um sie nur wen…

  • Konstantin 21. Oktober 2008 at 14:48

    Da ich auf eurer Seite partout keinen Trackback-Link finden kann, kommt die Reaktion eben manuell rein:
    […] Aber da wäre ja noch die Selbstregulierung des Marktes. Wenn niemand mehr überteuerte Karten von Schwarzhändlern kauft, wird es irgendwann auch keine Schwarhändler mehr geben, die Kontingente massenhaft aufkaufen. Ja, schon gut – es ist eine Utopie. Aber man wird ja wohl noch träumen dürfen, oder? Genau das macht auch Kiki drüben auf musiktipps24.com. Er ruft zu einem Boykott auf: „Leute, kauft keine AC/DC-Karten bei Ebay!“ […]
    Der Rest hier:
    http://www.derwesten.de/blogs/gerockt/stories/3786/

    Gruß, Konstantin

  • Whykiki 21. Oktober 2008 at 15:34

    @Konstantin:

    Vielen lieben Dank für diese Information. Manchmal sieht man den Wald vor lauter Bäumen nicht, so ging es mir mit dem Trackback-Link. Ich habe umgehend nachgearbeitet und ihn eingebaut. Vielen Dank für die Info!

  • Konstantin 22. Oktober 2008 at 01:53

    @Whykiki: Kein Problem 😉 Übrigens hatte der Trackback doch funktioniert. Hatte testhalber einfach den Permalink deines Artikels ins Ping-Feld eingegeben und es hat geklappt – nur wurde es nicht sofort angezeigt, und deshalb kam dann noch der Kommentar von mir. Wenn dich die Dopplung stört, kannst du gerne den Trackback oder den Kommentar hier wieder löschen.

  • x-stream.de 22. Oktober 2008 at 20:10

    Ping nicht angekommen? Aber gleichmal ein neues Adsense Banner…. wurde auch manuel gesendet 🙂

  • Whykiki 22. Oktober 2008 at 21:04

    @x-stream.de:

    Upps sorry, ich habe keine Ahnung, warum der Trackback nicht geklappt hat…sorry! Habe dich umgehend verlinkt!

  • x-stream.de 24. Oktober 2008 at 17:33

    thx

  • Mike 3. November 2008 at 15:44

    Hallo,
    ich schließe mich dem ganzen Thema an. Seit gut 23 Jahren bin ich jetzt ACDC Fan. Aber diese Geldgeilheit einiger Leute ist unerträglich!
    Ich kenne locker 10 Leute in meinem Freundeskreis, die keine Karte bekommen haben.
    Gruß aus der Eifel,
    Mike

  • Angus' Neffe 5. November 2008 at 09:29

    Boykottieren? Neee. Mitsteigern! Und dann die Karte persönlich abholen. Mit drei oder vier Mann Verstärkung. Und den Wichsern dann so in die Fresse hauen, dass sie es sich beim nächsten Mal überlegen…

  • jobbanet.eu 10. November 2008 at 21:47

    Sind dabei und haben den Aufruf verlinkt. Sauerei damit richtig abzocken zu wollen. Schade nur, dass es bald Schule machen wird. Ich denke da nur an Depeche Mode 2009 oder andere BigPlayer.
    Trotzdem mal wieder auch schlechte Werbung für die Bucht und das ist es allemal Wert. Grüße von uns

  • […] für Ebay-Verkäufer von AC-DC Konzertkarten der von musiktipps24.com gestartet wurde und verlinken diesen lesenswerten Artikel. Teile und hab Spaß Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte […]

  • Heide 16. November 2008 at 10:54

    @kiki

    kann deinen Beitrag nur 100%ig unterstützen.

    Gruß
    Heide

  • Kalle Rehbein 16. November 2008 at 20:47

    Sag mal, wie naiv seid ihr eigentlich alle??—-Ebay-Karten sind weitaus billiger als die von Ticketagenturen.
    Und die allerschlimmsten sind die Fan-Clubs…Karten en masse aufkaufen und dann verhökern….Pfui Teufel !!
    Madonna verlangt regulär 150 Euro für ne Karte, Pur aktuell 99 Euro…wo lebt ihr denn ?

  • AC/DC Tickets 17. November 2008 at 14:27

    Ich weiß gar, was Ihr euch so aufregt. Im Sommer kommen Open-Air-Termine, wo mit Siherheit jeder Tickets bekommt.

    Ich gehe trotzdem in die Halle nach München und Bremen. Habe die Tickets zum guten Preis bekommen.

  • B.K 22. November 2008 at 10:14

    Boykottaufruf gegen ebay, dass ich nicht lache. Eventim müsste man boykottieren, da diese Ihre Kunden verarschen. Erst ist das Konzert ausverkauft, dann werden Karten die bezahlt sind storniert danach erscheinen diese als teure Eventreisen bei eventim.
    Desweiteren wird ständig über Urkundenbestimmung geschrieben, dass die Karten nicht höher als zum aufgedruckten Preis verkauft werden dürfen, trotzem unterstützt eventim den gewerblichen Weiterverkauf auf Fansale.de (powered by eventim) zu Wucherpreisen, da sie daran wieder verdienen. Diese Karten werden nicht storniert. Also Eventim müsste als Ticketshop gesperrt werden, da hier bei Topevents nur die wahren Fans bluten müssen. Komisch ist es auch, dass der Ticketalarm gemeldet wurde, die Tickets aber schon am Abend zuvor im Verkauf waren – komischerweise haben sich hier Wiederverkäufer seelenruhig mit Karten eindecken können.

  • Tommy 27. November 2008 at 15:45

    Ich finde die Aktion echt super! Mich kotzt es auch gewaltig an, dass der richtige Fan in die Röhre schaut, während sich Ticketreseller ne goldene Nase verdienen.

    Was mich wundert ist, wie mancher Reseller an über 100 Ticket kam?

    Ich hatte auch das Glück durch Ticketalarm mir 2 Tickets zu sicheren. Allerdings hätt ich 3 gebraucht, aber ich habe nicht geschafft das System zu übelisten, und so musste ich mit den 2 Tickets zufrieden sein.

  • Frank Brüning 30. November 2008 at 19:59

    Ich hätte da viellecht einen Lösungsansatz:

    Zunächst kann ich mich nur jedem vorigen Beitrag anschliessen. Es ist mehr als ärgerlich wie das abläuft.
    Ich kann leider nur eine mittelfristige und relativ aufwendige Lösung des Problems anbieten:

    Zunächst war auch ich der Meinung, dass der Schwarzmarkt vom Gsetztgeber eingedämmt werden sollte und der Gesetzgeber den lukrativen Weiterverkauf von überteuerten Eintrittskarten gerade mit der Abgabe über das Internet kontrollieren will. Das Hauptproblem allerdings aus Sicht des Gesetzgebers ist weniger der Weiterverkauf der überteuerten Eintrittskarten, sondern vielmehr die Unversteuerung des Differenzbetrages.

    Mit anderen Worten:
    Der Handel mit überteuerten Karten ist nicht zu verbieten. ABER: Der Zugewinn des Schwarzhändlers muss als Einnahme der Steuer angegeben werden. Tut er das im Folgejahr seiner Steuererklärung nicht (wovon auszugehen ist), dann hat er das Geld schwarz eingenommen und sich somit eines Steuervergehens strafbar gemacht.

    Jeder der überteuerte Karten kauft, sollte den Händler namentlich kennen und dem dortigen Finanzamt die Meldung über den Gewinn dieses Händlers z.B. per Fax mit Belegen zukommen lassen. Es ist mit grosser Wahrscheinlichkeit davon auszugehen, dass die Händler die Beträge nicht der Steuer angeben und dann im Folgejahr, nach Abgabe der fälschlichen Steuererklärung, ein Strafverfahren von den Finanzbehörden eingeleitet werden kann. Das funktionioert aber nur, wenn der Händler eindeutig bekannt ist und er den Gewinn nicht bei seinem Finanzamt angibt.

    Also richtet sich dieser Apell an alle diejenigen, die überteuerte Karten gekauft haben oder noch kaufen. Es reicht ein Fax an das Finanzamt mit allen genauen Fakten. Für Steuerhinterziehung, auch bei kleinen Beträgen, werden in Deutschland empfindliche Strafen verhängt. Dem Anzeigeerstatter kann keinerlei Nachteil entstehen.

    Das ist zwar nicht die feine englische Art. Der extrem überteuerte Verkauf von Karten und die Nichtversteuerung des Gewinns ist jedoch schlichtweg kriminell.

    Mit freundlichen Grüssen

    TVSwitch GmbH
    Frank Brüning
    Tel. 0041 41 7570010
    Mobil 0041 774305961
    Fax 0041 417570018
    Mail fbruening@tvswitch.ch
    http://www.tvswitch.ch

  • De kloa 2. Dezember 2008 at 20:16

    Hey ho!!

    Find euren Boykottaufruf subba!!!

    Seit einem Jahr war ich regelmäßig dahinter die Tourdaten zu checken……dann wars endlich soweit und an dem Wahnsinnsvorverkauftag hat ich keine Zeit an den PC ran zu kommen……..spitze und am nächsten Tag erfuhr ich das die Karten bereits über Nacht zu diesen horenden Preisen unterwegs waren!! Hät heulen können!!

    Meiner Meinung nach wäre es auch die beste Idee wenn der Gesetzgeber es untersagen könnte die Karten zu den vorgegebenen Preisen der Bands zu verkaufen…….dann wären die Hallen auch voll und nicht halbleer weils sichs Otonormal nicht leisten kann!!!

    Hoffen wir das mal soweit kommt!!

    Let´s Rock & Roll

  • powerage1984 4. Dezember 2008 at 21:16

    tach schön,

    dein beitrag ist riesen geil, hoffentlich rüttelt er ein paar leute wach. ich selbst habe leider auch noch keine karte bekommen bin aber (leider) dabei trotz mega wut im bauch bei e bay zu steigern, weil der richtige fan wird mich verstehen wenn er nachts nich schlafen kann, weil er noch keine karte hat und mit jedem tag das mega event näher rückt. naja jedenfalls unterstütze ich deine meinung voll und ganz aber leider leider ist es so das fans immer alles tun um eine karte zu bekommen und da sind solche geldhaie bei e bay genau richtig.ich hab auch schon etlichen verkäfern bei e bay ein paar schöne kommentare geschrieben (natürlich ohne antwort). aber den leuten hab ich den kopf gewaschen 🙂
    viel erfolg weiterhin
    in diesem sinne
    LET THERE BE ROCK

  • jenssandig 6. Dezember 2008 at 13:20

    hei miteinander ! ich habe mich schon damals , wo die ersten gerüschte einer tour von acdc aufkammen bei eventime registrieren lassen , um in den genuss einer etwas preiswerteren karte zu kommen . das war ja dann wohl nichts gewesen . hauptsache die hatten meine daten . was mich dann noch stört ist die horrente bearbeitungsgebühr von teilweise über 60 € .da komme ich auf über 400 € für zwei karten . das geht nicht . ich werde kurz vorm konzert vor der arena in leipzig mein glück versuchen . vielleicht treffe ich einen der seine überteuerte karte nicht los bekommen hat . man sieht sich

  • […] finde solche Machenschaften für eine Schweinerei und folge hiermit dem Boykottaufruf von musiktipps24.com und lade jeden herzlich ein, auch so zu […]

  • mario (lala) 15. Dezember 2008 at 18:10

    ich finde das es eine katastrophe ist, das wir die richtigen fans von ACDC keine karten bekommen und die die keine ahnung haben karten kaufen und dann überteuert weiter verkaufen das ist eine sauerrei in meinen augen diese leute müßte man bestrafen

  • Udo 15. Dezember 2008 at 21:44

    Ich finde es eine riesen sauerei das karten von schwarzmarkt Händler gekauft werden um sie dann überteuert weiter zu verkaufen. ich hoffe das sie auf den karten sitzen bleiben insbesondere als jetzt bekannt geworden ist das AC/DC eine zusatz Tour starten.
    Vieleicht haben die echten Fans ja jetzt eine möglichkeit Tickets zu bekommen.

    Gruß Udo

  • Stephan 16. Dezember 2008 at 11:20

    Was mir überhaupt nicht einleuchtet ist die Tatsache das die Sueddeutsche Zeitung schreibt: „Bitte beachten Sie: Ein gewerblicher Verkauf der Konzerttickets ist nicht gestattet! Die Konzerttickets dürfen nicht zu einem höheren Preis, als dem aufgedruckten Ticketpreis zuzüglich nachgewiesener Gebühren, die beim Erwerb des Tickets berechnet worden sind, privat veräußert werden! Ein Verstoss gegen diese Bedingungen führt zum entschädigungslosen Verlust der Zutrittsberechtigung zu der jeweiligen Veranstaltung. Die Eintrittskarte verliert ihre Gültigkeit.“
    Wie können dann die Karten bei diversen online Ticketanbietern offiziell für völlig überhöhte Preise angeboten werden? http://www.viagogo.de , http://www.ticketbande.eu , http://www.worldticketshop.de um nur einige zu nennen.

  • Matthias Landa 16. Dezember 2008 at 16:41

    Super Sache!
    Seit der ‚For those about to Rock Tour‘ war ich bei jeder Tour von AC/DC mindestens einmal vertreten, aber was jetzt ab geht ist unglaublich!
    2009 für diese Preise läuft ohne uns!!!
    Da rocken wir lieber bei ‚Airbourne‘ ab!!!
    Stand up for Rock’n Roll!!!
    Gruß vom Long & Gang

  • Matthias Landa 16. Dezember 2008 at 18:32

    Hallo, nochmal Long!
    jetzt schaut doch mal bei http://www.viagogo.de rein!
    der kartenvorverkauf hat noch nicht einmal begonnen, da kannst du schon tickets ordern für 159 Euro aufwärts!
    real tickets for real fans…..so eine Scheiße!
    Ich wünsche Euch allen viel Glück ab 9 Uhr beim offiziellen Vorverkauf! Ich probier es auch und wenn nicht dann definitiv nicht! viagogo, eventim oder e-bay…..boykottiert sie alle!!!!
    Long

  • Carsten 16. Dezember 2008 at 18:50

    Ich verstehe die ganze Aufregung überhaupt nicht. J e d e r kann Tickets kaufen. Jetzt erst recht. Neue open air Konzerte. Gar kein Problem Tickets zu bekommen. N i e m a n d von Euch m u s s Karten bei ebay kaufen. Wenn jemand ein kleineres AC/DC Konzert in den Hallen sehen will, ist es nunmal so, das da nicht so viele Leute reinpassen 😉 und wenn jemand das möchte, ist er auch bereit dafür einen höheren Preis in Kauf zu nehmen. Absolut überflüssig euer Boykott-Aufruf 😉

  • Venusagain 16. Dezember 2008 at 19:24

    lieber carsten, ich weiß ja nicht wo du karten kaufst, aber die leute haben vollkommen recht. es ist eine riesensauerei. klar wird es immer leute geben die versuchen mit solchen aktionen geld zu verdienen. man sollte daher von vorn herein einen riegel davor schieben, die gekauften karten noch mal verkaufen zu können, indem man sie mit einem barcode versieht der NICHT übertragbar ist. schon wäre das problem gelöst weil keiner seine erworbene karte an jemand anderen überteuert verkaufen kann.

  • Peter 17. Dezember 2008 at 09:50

    FALSCH.
    Warum sind die „wahren“ Fans nicht in der Lage sich zum genauen Zeitpunkt das Telefon zu greifen oder ins Internet zu gehen, um Tickets zu kaufen?

    Der Vorverkaufstermin solcher Tickets ist ja zu meist schon vorher bekannt. Beginnend meist am Vorrmittag.
    Befindet sich der normale Bürger, um diese Zeit nicht in der Arbeit? Hat er da die Möglichkeit zu telefonieren bzw. ins Internet zu gehen?
    hm… ich denke in den meisten Fällen nicht.
    Genau diese Gruppe von Leuten haben also zeitlich gesehen, nicht die Möglichkeit an Tickets zu kommen.
    Und wenn es die sogenannten „Geschäftsmachern“ nicht geben würde, dann wären die Karten trotzdem binnen 14Minuten weggekauft und die arbeitenden Fans haben nichts davon.
    So gesehen bietet sich für diese Leute, die Möglichkeit, auch zu einem späteren Zeitpunkt, wahrscheinlich am Abend nach der Arbeit, im Internet Karten für das gewünschte Konzert zu ergattern, auch wenn sie etwas mehr bezahlen müssen. Denn die Nachfrage bestimmt den Preis.

  • Peter 17. Dezember 2008 at 10:26

    Weiters fällt der Weiterverkauf von Tickets nicht in den Schwarzmarkthandel. Man spricht vom sogenannten „Grauen Markt“.
    siehte Wiki: http://de.wikipedia.org/wiki/Grauer_Markt

  • mauracher anton 17. Dezember 2008 at 10:30

    ich finde es eine frechheit das jemand so viele Karten kaufen kann… ich kaufe sicher keine karte für € 200,-

  • Michi 17. Dezember 2008 at 14:59

    .ich bin absolut dabei!!!! hab genau das heute schon auf der Ö3 seite gepostet!
    denn wenn niemand mehr so blöd ist, die karten um diese preise zu kaufen (auch wenns noch so schwer fällt, weil man es gern sehen will),
    dann bleiben die drauf sitzen.

    und wers doch nicht lassen kann, in london gibts noch karten und für diesen preis ist ein städteurlaub noch locker drin.
    hab ich schon mal gemacht und nicht bereut!!!

    legen wir ihnen das handwerk!!!

  • Thommy 17. Dezember 2008 at 16:04

    Das schlimme an der Sache ist: Die haben einfach nichts dazugelernt,bei den Openair Karten ist es das selbe Elend.Kurz nach neun alle Karten wech und jeder Tickethai hat unmengen im Angebot.Meiner Meinung nach arbeitet Eventime mit denen zusammen.Anders ist das ja kaum zu bewerkstelligen.

  • Plobi 17. Dezember 2008 at 16:47

    kann hier nur zu 110 % zustimmen – hab mich sowas von geärgert heute. dann aber jetzt mein glück über den fanclub probiert und siehe da, 2 tickets sind mein für wien.

    aber was hier abgeht – es wurden ja nur 10.000 tickets für wien in den offiziellen verkauf gestellt – ist die größte frechheit, vor allem, da die tickethaie schon gestern um 300 euro das ticket diese im netz angeboten haben!

  • Jimmy 17. Dezember 2008 at 19:18

    Richtig so !!! Ich habe brennend auf die Rückkehr von AC/DC gewartet. Habe an beiden Tagen vergeblich versucht Karten zu bekommen, genau so wie drei meiner Freunde. Ich habe schon vor dem Vorveraufstart Karten auf Ebay und ähnlichen Seiten gesehen, zu einem Preis, das mir fast schlecht geworden ist. Ich bin so stinksauer. Hoffentlich bleiben diese Geldhaie auf ihren Karten sitzen und die Hallen wenigstens spürbar leer.

  • Matthias Landa 17. Dezember 2008 at 20:50

    Mein lieber Carsten,
    es ist kein problem AC/DC Karten zu ergattern, bei den großen Open Air Konzerten, nein???
    Das würd‘ ich aber wissen, bei allen Metal Bands die mir heilig sind!
    Um 9 Uhr ist er losgegangen, der Vorverkauf zur Stadiontournee, um 15 Uhr 30 Minuten bin ich zum ersten Mal durchgekommen bei der Ticketline und…..ausverkauft! kein Problem, aber wo Du wirklich recht hast, keiner muß seine Tickets bei E-Bay kaufen…….
    Ach ja, ich hab’s natürlich über mehrere Ticketanbieter probiert. Das beste war der Süddeutsche Zeitung Ticket Shop und ihre Ticketnummer!!! Bis zu einer Stunde! in der Warteschleife und jedesmal wenn du durchgekommen bist hies es: “ Sorry, die Tickets für München sind noch nicht freigeschaltet!
    Was für ein lächerliches Schauspiel!
    Ein letzter Gruß
    Long
    -stand up for rock’n roll-

  • Peter 17. Dezember 2008 at 21:44

    Ich möchte meine Aussage nicht so im Raum stehen lassen.

    Ich finde man sollte Differenzieren zwischen Einzelfälle und MafiosoTicketAnbieter im Internet.
    Solche Anbieter bieten beispielsweise eine einzelne AC/DC-Karte um ca.300Euro an und das
    bis zu 9Stück! Während dessen auf der seriösen Ticketverkaufwebsite die Karten binnen 12 Minuten
    aus sind. Solchen überteuernden Ticketanbietern sollte man das Handwerk legen bzw. diesen
    wuchernden Massenverkauf von Tickets untersagen. Ich frage mich natürlich, wie diese Anbieter
    zu so vielen Karten kommen?

    Weniger kritisch zu bewerten sind meiner Meinung nach Einzelfälle, die einen Grund haben, ihre
    Tickets weiter zu verkaufen, weil z.B. etwas dazwischen kommt oder dergleichen.
    Wie bringt nun der Ottonormalverbraucher AC/DC-Tickets an? Wie erreiche ich eine breite Masse,
    wo sich auch AC/DC-Fans befinden? Und jetzt die überdrüber Frage:
    Welche Verkaufsportale gibt es im Internet? Da kommt einem zuerst „ebay“ in den Sinn, weil andere
    gar nicht bekannt sind. Mir zumindest. Und den Meisten wird es auch so gehen.
    Also bietet man diese Tickets auf ebay zum Verkauf an. Der Preis steigt, wenn die Nachfrage groß ist
    und sich die Bieter gegenseitig überbieten. So ist das nunmal, fällt aber im Vergleich
    zu 50000 andere Tickets nicht ins Gewicht. Und Leute, die absichtlich Tickets über
    ebay von Haus aus überteuert anbieten, wird es immer geben. Aber wie gesagt, es gibt immer
    zwei Seiten zu betrachten und nicht wie die Meisten in diesem Forum, nur auf andere herumhacken,
    nur weil man eigentlich auf sich selber sauer ist, da man beim Ticket verkauf nicht dahinter war.

    Aber kommen wir zu Max Mustermann zurück und all jenen, die um 9Uhr vormittags an der Fräsmaschine standen
    bzw. sich in der Arbeit befanden, Wie kann ihnen geholfen werden?
    Ein Lösungsvorschlag von mir, der von der seriösen Ticketverkaufsstelle im Internet
    umzusetzen wäre. Einfach für jede halbe Stunde ein Kartenkontingent von 200 Karten anbieten. Und das
    über den ganzen Tag verteilt, so dass der Normalbürger auch am Abend oder 2 Stunden später die
    Chance hat, welche zu kaufen. Wäre das nicht ein fairer Ansatz für Jedermann? Anstatt alle 50000
    Karten in 12 Minuten anzubringen.

    Und Tickets per Telefon bzw. im Internet zum Verkaufsstart zu ergattern zu versuchen, is ohnehin viel
    zu riskant. Und es gibt immer Möglichkeiten KArten zu bekommen. Ich habe mich bspw. beim Ticketanbieter
    regestriert und einen Tag vorher die Möglichkeit bekommen, via Link zur Verkaufswebsite, 2 Tickets zu reservieren.
    Dann hab ich gemütlich meine Freunde angerufen, die haben sich auch gemütlich regestriert und KArten bestellt,
    und schon fahren 6 Freunde aufs Konzert. Wenn einer nicht alles Versucht an Tickets zu kommen und vorallem
    die Augen nicht auf hat, dann hat er nicht alles gegeben.

  • sam 18. Dezember 2008 at 03:40

    hallo!
    i muss mal echt was sagen. das die karten von sich aus überteuert sind mag schon sein. aber wenn ihr schon solche acdc fans seits, dann meldets euch doch beim fanclub an und ihr bekommt fix 2 karten für ein konzert zum normalpreis- wenn ihr bereits für das zu geizig seids, muss ich doch lachen- wenn man will- bekommt man die karten zum normalpreis, falls ihr keine habt, tuts mir für euch leid…..ich hab meine jedenfalls

  • Mina 18. Dezember 2008 at 09:50

    Zu dem einen Kommentar: hallo!
    i muss mal echt was sagen. das die karten von sich aus überteuert sind mag schon sein. aber wenn ihr schon solche acdc fans seits, dann meldets euch doch beim fanclub an und ihr bekommt fix 2 karten für ein konzert zum normalpreis- wenn ihr bereits für das zu geizig seids, muss ich doch lachen- wenn man will- bekommt man die karten zum normalpreis, falls ihr keine habt, tuts mir für euch leid…..ich hab meine jedenfalls

    ich wusste das mit dem fanclub z.b. nicht aber es ist auch traurig das man sich erst in einem club anmelden muss um an karten zu kommen aber das ist ja jedem seine sache! ich habe es jedenfalls auf normalem weg versucht. per telefon und internet über eine halbe stunde lang aber da ich ja auch arbeiten gehe kann ich es keine 5 stunden versuchen und außerdem waren die karten schon weg! ich finde den aufruf mehr als gerechtfertigt! es ist eine sauerei das sich andere leute damit bereichern! ich gönne es jedem echten fan der eine karte bekommen hat und es wäre für mich auch in ordnung wenn ich keine karte mehr bekomme und ich weiß das halt dafür andere fans eine karte haben! aber es ist nicht in ordnung wenn andere leute die verkaufen! eigentlich ist es traurig das man zu so einem boykott aufrufen muss! jeder der ein bissel verstand hat, müsste eigentlich wissen das man diese überteuerten karten nicht kaufen sollte!!!

  • Franz 18. Dezember 2008 at 12:52

    Hallo,
    ich hab mir diese Comments mal alle durchgelesen und muss sagen: Ihr habts alle an Vogel. Wegen so einer Nichtigkeit sich aufzuregen is schon schwach.

    Und warum ist es trauig sich in beim Fanclub anzumelden, um an Karten zu kommen?
    Wenn jem. ’ne KArte haben will und glaubt ihm wird
    die KArte in den Arsch geschoben, der hat dann Pech gehabt. Es gibt immer einen WEg.

    lächerlich des gaunze.

  • Sibylle 18. Dezember 2008 at 17:13

    Hallo Leute mein Mann und ich sind voll sie Fans von AC/DC und als der Verkauf losging haben andere sich die Karten unter den Nagel gerissen, aber das dicke Ende kommt noch wenn sie auf Ihren überteuerten Karten sitzen bleiben-ist nur Schade für uns Fans

  • Uwe 18. Dezember 2008 at 17:18

    Ich schließe mich meiner vorrednerin an-diese leute gehören eingespert. Aber kurz vor Konzertanfang gehen die Karten für einen schleuderpreis über den tisch und dann haben wir vieleicht doch noch glück!!!!

    Viele Grüße aus dem Harz

  • Gitte 19. Dezember 2008 at 16:43

    Hallo,

    schließe mich dem an und habe eine Gruppe bei WKW gegründet – bitte anmelden.

    Danke und Gruss Gitte

  • Carsten 19. Dezember 2008 at 22:53

    Hallo,
    komme erst jetzt dazu nochmal zu Antworten. Wer glaubt, das die Tickets vor dem Konzert verschleudert werden, irrt sich m.M.n. gewaltig.
    Ich gebe zu, auch ich hätte nicht damit gerechnet, das die open airs auch so schnell ausverkauft sein würden. Natürlich bin ich auch gegen die „professionellen“ Händler. Dennoch widerhole ich mein Statement, jeder hat(te) die Chance reguläre Tickets zu bekommen, zum „normalen“ Preis. Auf jedenfall übers Internet. Auch ich habe mehrere Stunden abends am PC gesessen, um mich zu registrieren. Und ich hätte für wirklich jedes Konzert Tickets kriegen können. Ich habe also zwei für die Halle und zwei für ein open air.
    Die Idee mit den „Steuersündern“ finde ich gar nicht so schlecht. Aber so ist das nunmal i.d. Marktwirtschaft mit Angebot und Nachfrage.

  • Raedde 20. Dezember 2008 at 15:50

    hi,
    weiterverkäufer find das auch scheiße, aber bei

    http://www.eventim.de

    gibts noch einige tickets für 83,50 €. Das find ich preislich für einen Weiterverkäufer nehm ich an, in Ordnung.

  • Frank 21. Dezember 2008 at 20:02

    gibt doch auf ebay eh so viele spassbieter, die sollen die preise auf millionenhöhe treiben und keiner bezahlt dann für die karten. so bleiben die drecksäcke dann auch sitzen

  • peggy 25. Dezember 2008 at 04:46

    ich bin dabei!!!!!! super eure aktion! falls jemand noch eine karte hat (nicht von ebay!) dann hätte dieser jemand bei mir einen potenzellen käufer gefunden. für alle die ein ticket haben…viel spass es wird bestimmt wie immer saugeil werden….schluchz…

  • Metaldad 26. Dezember 2008 at 05:50

    Ich finde diese Typen einfach nur zum KOTZEN. Wenn ich da einen erwischen würde……………………
    Na,ja. Ich hatte Glück, bekam vorgestern zwei Karten für Metallica geschenkt. Aber die armen Leute die diese Möglichkeit nicht haben. Auf alle Fälle habe ich Euren Link mit bei mir reingetan und auch gleich mal einen Thread in meinem Forum dazu eröffnet. Dazu habe ich noch, kurz vor Weihnachten, einen befreundeten Anwalt eingeschaltet (er ist ebenfalls Headbanger). Er meinte das ein Klage vor dem BGH sogar bestand hat, den rechtlich gesehen ist es Schwarzhandel bzw. Grauhandel. Und dieser verstösst gegen die guten Sitten. Und es verstösst gegen die Auflagen von zB. EVENTIM.de. da steht klar und deutlich:

    *Ein gewerblicher Weiterverkauf der Konzerttickets ist nicht gestattet.

    *Die Konzerttickets dürfen nicht zu einem höheren Preis, als dem aufgedruckten Ticketpreis zuzüglich nachgewiesener Gebühren, die beim Erwerb des Tickets berechnet worden sind, privat veräußert werden.

    *Ein Verstoß gegen diese Bedingungen führt zum entschädigungslosen Verlust der Zutrittsberechtigung zu der jeweiligen Veranstaltung. Die Eintrittskarte verliert ihre Gültigkeit.

    Aber die stecken ja selbst mit dahinter. Also gleich mit verklagen.

    Ebay müsste man auch gleich noch eine mit einklinken. Diese schreiben selber in ihren AGB’s:

    *Es ist verboten, Artikel, deren Angebot gegen rechtliche Vorschriften, die guten Sitten oder die eBay-Grundsätze verstößt, auf dem eBay-Marktplatz anzubieten.

    Auf alle Fälle werden bestimmte Verkäufer bei Ebay und anderen Portalen (und das sind nicht wenige) Post bekommen. Da freu ich mich drauf. Mal sehen wie sehr wir denen mal richtig vor den Latz SCHEI………

    Metal Greez from Metaldad

    http://www.metal-im-blut.de

  • Florian Fuchs 28. Dezember 2008 at 15:54

    Hallo zusammen,

    also ich finde es auch eine rießen Frechheit was da zur Zeit abgeht. Ich und meine Freundin haben zwar insgesamt 12 Ticktes für Wien und Gelsenkirchen ergattern können (keine Angst die werden definitiv nicht verkauft!) aber auch nur durch Glück (Gelsenkirchen) bzw. einen Ticketalarm (oeticket.com – gehört auch zu eventim.de, wobei ich von eventim keinen newsletter erhalten habe für die deutschen konzerte) naja Wien ist eigentlich eh ganz okay 😉

    werde diesen Artikel auch auf meiner neu-geschaffenen Webseite über Ticket-Tausch (www.ti-tau.de) veröffentlichen um auch meinen Beitrag dazu zu leisten

  • Rocksany 28. Dezember 2008 at 18:22

    Guter Beitrag.
    Ebay alleine ist aber nicht der Übeltäter.
    Noch schlimmer sind Eventim und eventims Fansale.
    Kaum bestellt, schon stehen sie bei Fansale zum verkauf bereit.
    Ich hab für die Openair tournee im Mai Karten bekommen für 81,50 bei einer Ticketvorverkaufsstelle.
    Bei Eventim hätte die Karte ohne versand 83,50 gekostet. Also Leute, geht zu den Vorverkaufsstellen. Wenn ihr mit dem Verkäufer gut auskommt, wird er für seine Stammkunden vielleicht auch Karten zurücklegen.

    Karten die über den normal preis gehen boykottieren! Geld sollen Wiederverkäufer keines daran verdienen.

  • frank 10. Januar 2009 at 02:17

    hallo alle zusammen!

    ich muss was los werden. ich habe mitbekommen aus ner sehr sehr guten quelle von mir das es dreiviertel der tickets SPEZIEL für ac/dc oder metallica nicht bei den befölkerung gelandet ist sondern in auktionhäusern oder wie oft hier genant schwarzmarkt, das heist wenn man das stadion in münchen mal nimmt wo am 15.05.09 stattfindet ist gerademal ne viertel besetzt. und da muss ich sagen “ MIR PLATZT DER ARSCH “ wenn leute meinen die ersten zu sein und dann die karten zu einem preis ab 130 euro zu verkaufen und das sind sitzpläze wo man in wirklichkeit ein fernglas braucht ist das kein frechheit sonder gehört für mich an den gal… sorry leute aber für ein stehplatz was normalerweise ca. 80 kostet zahle ich keine 140 euro oder mehr und werde nicht bei der black ice tour dabei sein SORRY

  • Stefan Künzl 12. Januar 2009 at 20:21

    Hallo Leute

    Habe 2 Karten für Leipzig bei eventeim.de bekommen. War eigentlich meine einzige Möglichkeit. Meine Freunde auch jeweils 2 Karten. Wir hätten auch keine bei e-Bay ersteigert. Sollte ich krank werden dann werde ich meine Karte auf der AC/DC Seite FansHelfenFans.de verkaufen. Ich könnte auch so verkaufen aber ich bin mir sicher dass die bei eBey landen werden.

    Gruß Stefan

  • Andraes 20. Januar 2009 at 14:36

    Hallo alle zusammen, der Boykott ist einfach Spitze, sollen die Idioten doch auf ihren Karten sitzenbleiben und mächtig Kohle einbüßen. Gibt aber noch genug Leute die sowas kaufen. Schade. Das ist aber nicht nur bei AC/DC so, sondern bei allen möglichen Konzerten, die im Vorfeld extrem hochstilisiert wurden. Da hat man als echter Fan so gut wie keine Chancen an Karten zu kommen.

    Geht doch einfach zu einer AC/DC-Coverband ist genauso geil und noch viel billiger, aber leider nicht das Original.

    Andreas

  • telo78 23. Januar 2009 at 00:35

    Hallo

    ich habe gestern meine Karte bei http://www.konzerttickets.de.tl für 125€ gekauft.

    Finde nicht dass das jetzt masslos überteuert ist.

  • Franz 23. Januar 2009 at 00:46

    Hallo, ich habe mir 2 extra Karten am Tag vor dem Verkaufsstart reservieren lassen. Dies hab ich nun auf ebay, sagen wir mal, 2 Karten zum Preis von 3 verkauft.
    Meine Karte wurde somit mitfinanziert und ich kann quasi gratis auf das AC/DC Konzert. Ich freu mich auch schon total drauf.

    Aber da habt ihr schon recht. Je später die KArten auf ebay angeboten werden, desto schwieriger lassen sie sich für gutes Geld verkaufen. Je näher also das Konzert rückt, desto panischer (sollten sie sein) werden die Verkäufer und müssen die KArten zwangsweise billiger verkaufen.
    Ich weiß noch am selben Tag nach dem Verkaufstart konnte man auf ebay für eine Stehkarte das dreifache vom eigentlichen Wert absahnen.

    Als Tipp sozusagen.

    Danke. und ich wünsche allen viel Spaß auf dem Konzert.

    mfg

  • Jörg Fricke 24. Januar 2009 at 17:38

    Ich sage nur Boykott-sollen die ganze Haie auf ihren Karten sitzen bleiben.!!!

    Leute die ihr Karten für horrende Summen weiterverkauft!!!Ihr habt das Wesen des Rock aber null verstanden!!! Sowas ist nicht metal sondern EUCH gehört einfach nur der Arsch versohlt.LONG LIVE ROCKN ROLL!!

  • Franz 26. Januar 2009 at 16:36

    Dann erklär mal das „Wesen des Rock“ wennst so gscheit bist.

  • Häfelfinger S 1. Februar 2009 at 20:22

    Hallo habe 3 ACDC tickets für prag. Wil sie jemand kaufen?! Preis vorschlag erwünscht

  • uninteressant 5. Februar 2009 at 07:36

    der blog ist einfach dumm! wie kommen denn diese überteuerten preise zu stande?? indem leute bereit sind, so viel geld für die tickets auszugeben!!! angebot und nachfrage! schonmal was davon gehört??

  • Das Susi 8. Februar 2009 at 20:48

    Ich finde diese Aktion sehr gut.
    Bin selber seit Jahren AC/DC-Fan und wollte eigentlich hin.
    Aber als ich gesehen hatte, dass eine Karte AB 200,- Euronen zu haben war, kam mir das kotzen.
    Man macht windige Geschäfte auf Kosten der Fans.
    Aber nicht mit mir.
    Und ich dachte zuerst, dass diese Preise direkt von AC/DC diktiert wurden.
    Die Idee von Metallica bei deren Record Release-Party in Berlin fand ich dagegen sehr gut.
    Vielleicht sollten sich große Bands das abgucken, dann hätten die Fans mehr Chancen dahin zu kommen. Für einen normalen Preis.
    War zwar etwas umständlicher aber dafür sicherer und der größte Teil der Fans kam rein.

  • schlagi 9. Februar 2009 at 16:15

    Und seit heute werden auf „eventim.de“ Busreisen zu den Open-Airs inkl. Tickets verkauft. Ich dachte, die Konzerte sind ausverkauft :-)). Da fragt man sich, wer hier die Kohle abschöpft.

  • Christoph Soltmannowski 12. Februar 2009 at 13:15

    Achtung! Tickets von konzerttickets.de.tl sind ein Schwindel! Fälschungen! Website wurde bereits abgeschaltet.

  • Teflon03 18. Februar 2009 at 17:34

    Hey leute….
    bin erst jetzt auf diesen blog gestossen und hab mir mal alles von anfang an durchgelesen…
    Die meisten Leute hier regen sich über die teuren Preise bei ebay auf….Nachfrage bestimmt den Preis (schon paar mal hier erläutert). Bietet halt nich mit un fertig

    Ich persönlich habe es auch über eventim versucht…vergeblich. Immer diese scheiss Comic Figuren auf dem rechner schlangestehen sehn…mal mehr…mal weniger… bescheuert…aber egal.

    Dann bin ich auf den Fan Sale von ACDC.com gestossen. Ok man muss sich dort regiestrieren und 40$ für eine Mitglitschaft über 1 Jahr bezahlen.
    Wenn mann sich allerdings anschaut welche Vorteile das zusätzlich bringt:

    1. ich kann mir selbst heute noch gaaanz gemütlich 2 Karten für alle Open Air Konzerte in Deutschland zum „normalen“ Verkaufspreis kaufen…..
    2. ich bekomme Rabatt beim Kauf von Fanartikeln auf deren Homepage, die preislich nicht höher liegen als sonstwo im Netz…
    3. ein Fan Paket mit Merchandise Artikeln (Wert: ca. 20 Euro…oder mehr?? ) wird mir kostenfrei zugeschickt…
    und 4. sämtliche Infos rund um ACDC von Fans und der Band selbst….

    bin zwar „erst“ seit 15 Jahren ACDC Fan, aber all das waren mir die 40$ im Jahr wert….also alle ihr langjährigen, treuen, eingefleischten ACDC Fans….wo ein wille ist, ist auch ein weg.
    Also jammert nicht, davon wirds eh nicht besser. Solche Abzocker wird es immer geben, es kommt nur drauf an wie man damit umgeht……

    Gruss Teflon

    Ich bin dabei…….LETS ROCK

  • Michael 19. Februar 2009 at 21:41

    Hi und Danke
    Ich seit kleinauf Angus Fan war fix und fertig keine Tickets weder für die Hallen noch Open Air zu kriegen. Ok im I-Net Stundenlang nix immer Server überlastet und in der Arbeit teilweise mit 3 Telefons probiert no chance. Ok ebay, aber will mich die ganze Welt verarschen?
    Nettes Komentar in die ebay Community geschrieben und 20 Minuten später eine Abmahnung kassiert .:)
    Und Ich Trottel ( keine ahnung die was Karten für 200 aufwärts sich geschossen haben). Jedenfalls heute auf ACDC.COM und für 2 Karten 170 Bezahlt grins::::)))))
    Also in München Let there be rock !ii!

    Leute Kauft keine Karten bei ebay!!!!

  • sandra 6. April 2009 at 16:06

    Hallo Leute!

    Ich bin auch ganz groß reingefallen 🙁 und ich bin selber schuld, also bitte keine blöden Kommentare, ich fühle mich schon schlecht genug. Hab den Presale verpasst weil ich krank war, dann hat es geheissen ausverkauft. Da ich U N B E D I N G T zum Konzert will, hab ich mir welche (ich trau mir das kaum zu sagen)nämlich 2 Karten um sage und schreibe € 540,- +
    Buchungsgebühr: €81,00
    Versandgebühr: €4,75
    *VAT: €81,00
    Ermäßigung: €0,00 =
    Gesamtgebühr: €637,90
    gekauft (mit dem Vermerk Kategorie 1, es hat sich herausgestellt, dass das eher welche der schlechteren Kategorie sind). Ich weiss nicht, was mich da geritten hat, aber ich hatte halt die Krise, weil ich wirklich dachte es wär ausverkauft. Dass es aber gleich darauf „Überraschung“ doch wieder Kontingente gab und dann noch Stehplatzkarten zum normalen Preis gekriegt habe, hab ich meinen Auftrag nicht mehr stornieren können, deshalb sitze ich jetzt immer noch auf meinen
    teuren Karten und weiss nicht, wass ich damit machen soll :-(. Wenn ich sie also nicht irgendwo noch loswerden kann (ich hab keine andere Idee als Ebay?) werde ich auf dem riesen Verlust sitzenbleiben
    :-(((((((((((, so kann ich ihn wenigstens noch ein wenig minimieren. Tja. Ich bin sicher, ich bin nicht der einzige Blödmann, der das gemacht hat und ich hoffe, dass diese Geschäftemacherei in Zukunft unterbunden werden kann.

    LGS

  • Karlchen 27. April 2009 at 01:28

    also derzeit machen einige Verkäufer bei ebay satte Verluste würde ich mal sagen(hab heute 2 Stehplatz Tickets zusammen für genau 99,53 Eur gekauft) eigentlich tut einem das sogar ein bisschen leid aber den ganzen gewerblichen Abzockern gönn ich die Verluste

    in diesem sinne – let there be Rock ^^

  • Andreas 15. Mai 2009 at 11:40

    Hallo zusammen,

    ich bin kein gewerblicher Kartenhändler oder einer der Karten nur zum verkaufen bestellt.

    Ich habe 4 Karten für das AC/DC-Konzert am 22.05.2009 in Hockenheim gekauft (Frau, Tochter, Freund und ich selbst). Anfang dieser Woche sagte unsere Tochter, dass Sie im Rahmen ihres Studiums eine Exkursion hat und deshalb vom 21.05.-24.05.09 im Norden ist. Ihr Freund hat eine Bänderdehnung und kann ebenfalls nicht mit.
    Deshalb habe ich umständhalber kurzfristig 2 Stehplatzkarten zu verkaufen.

    Wer Interesse hat bitte kurz anrufen 0177/4738500.
    Über den Preis werden wir uns mit Sicherheit einig.

    Vielen Dank.
    Mfg.
    Andreas

  • […] dann auf ihren Tickets “sitzen” bleiben würden. Mehr dazu gibt es auf musiktipps24.com wo unter anderem ein Boykottaufruf gestartete wurde, keine AC/DC-Karten bei Ebay zu kaufen, den ich […]

  • vanollini 16. Februar 2010 at 16:09

    Ich kaufe Tickets gerne über die tickets Bin bis jetzt immer zufrieden gewesen. Preisleistung und Angebot stimmt.

  • Emil Tourino 9. März 2010 at 10:39

    es gibt keine möglichkeit den handel zu unterbieten ist nunmal leider so

  • Ticketjäger 23. März 2010 at 21:04

    Hallo also ich habe jetzt aus lauter Unsicherheit mal bei http://www.ticket-preisvergleich.com nachgeguckt. Dort kosten die Karten zwischen 80 und 100 Euro – für alle 4 Konzerte! Gerade bei den Ganbörsen Viagogo, Seatwave etc. sind die Karten eher billiger. Haben sich die Wogen mittlerweile geglättet? Auch be ebay sehe ich keine Monsterpreise von 500 Euro und mehr – da gibt es zum Beispiel schon Sofort-Kauf-Aktionen ab 109 Euro (war das erste was ich jetzt flüchtig gesehen habe). Ist das immer noch zu teuer?

  • Karten 24. März 2010 at 19:20

    2010 sieht es bei der AC/DC Tour in Sachen Ticketpreise ja nicht viel anders aus. Wer allerdings bei Viagaga, E-Pay und Co. seine Karten kaut, der braucht sich über völlig überzogene Ticket-Preise nicht zu wundern. Am besten bei der lokalen VVK-Stelle ordern und gut ist.

  • Stefan 4. Mai 2010 at 19:19

    Die Ticketspreise für die diesmalige AC/DC Black Ice Tour übertreffen ja ohnehin alles bisher dagewesene. Meiner Erinnerung nach, lagen die Tickets für die vormalige Stiff upper lip Tour bei bei 50,00 Eur? Unserer Info nach gibt es aber noch Tickets für einige Termine: http://www.tourneenews.de/acdc-tickets-2010-in-deutschland/

    Wenn diese auch nach wie vor sehr teuer sind, so umindest billiger, als bei den sogenannten Zweithändlern.

  • Thorsten 9. Juni 2010 at 09:14

    Ich glaube Rammstein hat versucht mit einem „selbstorganisierten“ Ticketverkauf die Ticketschwemme bei Ebay zu unterbinden. Die Preise bei Ebay werden kurz vor den Konzerten auch sinken, weil die Händler die Karten sonst nicht mehr losbringen werden. Also abwarten und die Nerven behalten!

  • Krueck 10. Juni 2010 at 14:30

    so ein blödsinn – als ob die Jungs am Hungertuch nagen – wer hier nix verdient das sind die scheiss Plattenfirmen und die Veranstalter die die KArten für 80 Euro verkaufen. In Worten ACHTZIG Euro für ein Kontzert? Ich liebe ACDC und bin Fan seit mehreren Jahrzehnten – aber das is genauso Abzocke wie Ebay – Tut mir leid. Zumal die Karten da mittlerweile günstiger sind als beim VVK.

  • ToU R 4. Juli 2010 at 12:49

    preise werden durch nachfrage und abgebot abgebildet.

    tut mir ech leid mit deinen 600€ teuren karten, aber selber schuld würde ich sagen…aber fürs nächste mal bisde schlauer.
    btw wo hast die tickets gekauft?

  • ToU R 4. Juli 2010 at 12:51

    achso, dennoch wünsche ich allen konzertbesuchern viel spass mit AC/DC

  • Konzertmeister 11. Juli 2010 at 09:47

    Am besten man geht zu seiner Konzertkasse vor Ort, und wenns da keine mehr gibt dann gibts halt keine mehr. Verrückte Fans treiben den Preis nach oben.

  • Awesome website…

    […]the time to read or visit the content or sites we have linked to below the[…]……

  • anna 7. August 2011 at 22:42

    na supi, wo darf man denn einkaufen bald niergedwo mehr aber danke für den tipp

Kommentar verfassen



Über den Autor

Dieser Post wurde von Kiki geschrieben. Möchtest du weitere Posts von Kiki lesen? Mehr über ihn erfahren, oder über Soziale Netzwerke mit ihm in Verbindung treten?
>>>

Schlagworte zum Artikel