Bon Jovi: Neue Single „We Weren’t Born To Follow“ wird zur inoffiziellen Hymne des Mauerfalljubiläums

Am 9. November jährt sich der Fall der Berlienr Mauer zum 20. Mal. Gefeiert wird dies beim "Fest der Freiheit" vor dem Brandenburger Tor. Mit dabei sind auch Bon Jovi, die dort ihre neue single "We Weren't Born To Follow" erstmals einem großen Fernseh- und Live-Publikum vorstellen. Die Single stammt vom kommenden Album "The Circle", das Ende Oktober in den Läden steht.

Scroll this

Am kommenden 9. November jährt sich der Fall der Berliner Mauer mittlerweile zum 20. Mal. . Gefeiert wird die Wiedervereinigung Deutschlands an diesem Tag vor dem Brandenburger Tor beim "Fest der Freiheit". Mit dabei sind auch die US-Altrocker von Bon Jovi. Sie widmen ihre neue Single "We Weren’t Born To Follow" allen Menschen, die sich selbst unter den widrigsten Bedingungen für die Freiheit einsetzen.

Für das "Fest der Freiheit" wird eine riesige Bühne vor dem Brandenburger Tor aufgebaut und Bon Jovi werden dort am 9. November ihre neue Single erstmals auch dem Fernsehpublikum vorstellen, denn natürlich wird dieses Großereignis auch im Fernsehen ausgestrahlt. Der neue Bon Jovi Song wird somit in gewisser Weise zur inoffiziellen Hymne des Mauerfall-Jubiläums. Mit dem Schlachtruf-Titel ihrer neuen Single knüpfen die Rock-Veteranen aus New Jersey an die "Wir sind das Volk!"-Gesänge zigtausender Menschen in der Wendezeit an.
Bon Jovi meinen die eingangs angesprochene Widmung an alle Freiheitskämpfer durchaus ernst. Jon Bon Jovi sagte, er wolle mit dem Songtext die Macht des Volkes unterstreichen und ebenfalls der Stimme der Unterdrückten gedenken.

Er hat den Mauerfall selber miterlebt und auch die Zeit davor. Nach Gründung der Band im Jahre 1983 haben Bon Jovi auf beiden Seiten des "Eisernen Vorhangs" gespielt. Gesehen haben sie dabei vieles: Die Kluft zwischen Ost und West, sowie die Menschen die dahinterstecken. Nichts habe ihn allerdings so sehr berührt wie der Mauerfall im Jahre 1989 ließ der Sänger wissen. Er hat sich übrigens vor 20 Jahren selber ein Stück aus der Berliner Mauer herausgeklopft und bewahrt dieses Stück Stein seitdem zuhause auf. Als Erinnerung.


Die Mauerfall-Hymne und neue Single "We Weren’t Born To Follow" ist die erste Singleauskopplung des neuen Albums. Sie ist damit aber mehr als nur ein Vorbote auf den kommenden Longplayer "The Circle", der ab dem 30. Oktober in den Läden stehen wird. Bon Jovi besinnen sich auf ihrem neuen Album auf ihre Wurzeln, daher auch der Name. Sie sind den Kreis gegangen und wieder am Anfang angekommen. Sie präsentieren druckvollen, eingängigen Rock N‘ Roll. Durch ihr Mitwirken am "Fest der Freiheit" bekommt der Album-Titel sogar eine weitere Bedeutung.
Produziert wurde das Album erneut von John Shanks, der schon für die beiden grandiosen Vorgänger "Have A Nice Day" und "Lost Highway" an den Reglern stand.
Die neue Single "We Weren’t Born To Follow" steht ab dem kommenden Freitag, 23. Oktober in den Läden und auch bei Amazon. Album und Single sind jeweils auch als Download via Amazon MP3 erhältlich.

Bevor Bon Jovi im kommenden Jahr auf Tournee gehen, wird Ende November noch eine Live-DVD veröffentlicht. Die neue DVD heißt "Live At Madison Square Garden". Die DVD zeigt die Band vor eindrucksvoller Kulisse in New York beim Abschluss ihrer damaligen 2008er "Lost Highway"-Tour. Zu beziehen ist die DVD ab dem 20. November, dann natürlich auch via Amazon.

Bon Jovi – Die neue Single „We Weren’t Born To Follow“

Trailer zur kommenden Bon Jovi Dokumentation

1 Kommentar

  1. Ich finde die Idee, dass Bon Jovi ihre neue Single an diesem denkwürdigen Tag vor dem Brandenburger Tor präsentieren, fantastisch! Der Text des Songs handelt von ebendiesem Wunsch der Menschen nach Freiheit, den die Leute damals in Ostdeutschland verspürt haben. Ich selbst habe durch Glück Karten für die heutige Österreich-Premiere der neuen Bon Jovi Doku „When we were beautiful“ gewonnen und freue mich schon riesig darauf. Wenn ich es irgendwie schaffen sollte, möchte ich unbedingt auch am 9. November in berlin dabei sein, wenn Bon Jovi die Bühne rocken.

Kommentar verfassen