Bloc Party – Konzert-Termine im Februar 2009

Scroll this

Auch auf ihrem dritten Studioalbum „Intimacy“ blieben die Musiker der britischen Indie-Band Bloc Party ihrem Stil treu. Ideenreiche Songs mit innovativen Soundtüfteleien. Am 27. Oktober 2008 erschien die Platte auch in Deutschland. Ihr sensationelles Debütalbum „Silent Alarm“ sorgte schon bei seiner Veröffentlichung im Jahr 2005 für Furore. Über Nacht wurde die Band in ihrer Heimat zu Superstars. Kritiker überschlugen sich im Jubel über den facettenreichenSound der Briten.

Schon auf dem zweiten Album „A Weekend In The City“ zeigte sich die musikalische Entwicklung der Band, die im Vergleich zum Debüt deutlich reifer und elektronischer klang. So lieferten Bloc Party mit dem Song „I Still Remember“ einen absoluten Ohrwurm ab der als Soundtrack zu Till Schweigers Kinofilm „Keinohrhasen“ die deutschen Charts eroberte.

Nun kommen die vier Musiker um Frontman Kele Okereke im Februar für vier Konzerte nach Deutschland. Insgesamt sind Bloc Party auf einer ausgedehnten Europa-Tournee, die Ende Januar in Glasgow beginnt, unterwegs. Am 17. Februar 2009 ist die Band zu Gast im Kölner Palladium um dort den einzigen Gig in Nordrhein Westfalen zu absolvieren. Präsentiert wird die Show vom Radiosender Einslive.

Nachdem schon mit den neuen Songs auf „Intimacy“ erneut die Erwartungen vieler Kritiker übertroffen wurden wollen Bloc Party die Fans nun auch auf der Bühne von ihrer Entwicklung überzeugen. Die Mischung aus einer energiegeladenen Bühnenshow und experimentellen aber tanzbaren Sounds verspricht jedenfalls ein großes Erlebnis zu werden.
Konzertkarten / Tickets gibt es im Vorverkauf natürlich auch bei uns:


–> HIER BLOC PARTY TICKETS IM VORVERKAUF FÜR DIE TOURNEE 2009 <--

Die weiteren Tour-Termine in Deutschland:

Bloc Party – Intimacy Tour 2009

14.02.2009 – Berlin, Columbiahalle
16.02.2009 – Dresden, Schlachthof
17.02.2009 – Köln, Palladium
21.02.2009 – Hamburg, Docks

Weitere Infos unter: www.blocparty.com

YouTube-Video: Bloc Party – Mercury

1 Kommentar

  1. Pingback: Webnews.de

Kommentar verfassen