Aloha From Hell sind ganz „big in Japan“: Top-Einstieg in die Charts

Aloha From Hell sind DIE absoluten Durchstarter der deutschen Musikszene. Erst lürzlich bekamen sie genau dafür den VIVA-Cometen verliehen. Aber nicht nur in Deutschland geht die Band voll ab: In Japan gehören Aloha From Hell zu den derzeit angesagtesten Acts. Ihr Album platzierte sich zum Chartseinstieg direkt unter den Top 10...

Scroll this

Für Aloha From Hell aus Aschaffenburg läuft es im Moment mehr als rund. Bei der diesjährigen VIVA Comet-Verleihung sahnten sie den Preis als "Bester Durchstarter" ab und auch der internationale Erfolg hat sich für die Band eingestellt.
Aloha From Hell mausern sich neben den Magdeburgern von Tokio Hotel zum erfolgreichsten deutschen Musik-Exportschlager. Sogar am nahezu anderen Ende der Welt, in Japan schreien die Fans mittlerweile "Aloha". Dort gehören Aloha From Hell um die schöne Sängerin Vivi zu den angesagtesten Bands schlechthin.

Erst kürzlich reiste die Band nach Japan , um dort ihr Album zu promoten und das Video zu einer neuen Single zu drehen. Pünktlich zu ihrer Ankunft in Tokio enterte dann auch ihr Debütalbum "No More Days To Waste" die Top 10 der japanischen Single-Charts , wohlgemerkt: In der ersten Woche, denn das Album ist in Japan erst kürzlich erschienen. Zum Vergleich: Megastars wie Depeche Mode , die ihr neues Album zeitgleich in Japan veröffentlichten, stehen nur zwei Plätze vor den Aschaffenburgern .

Somit ist ganz eindeutig klar: Aloha From Hell gehören zur ganz kleinen Gruppe der deutschen Bands , die auch außerhalb ihres Heimatlandes Erfolge vorweisen können. Wie oben schon erwähnt, ist dieses Kunststück in den letzten Jahren eigentlich nur Tokio Hotel geglückt und Aloha From Hell sind ihnen ganz ganz dicht auf den Fersen.
Schon am Flughafen standen die japanischen Fans Schlange, um einen Blick auf ihre Idole werfen zu können. Höhepunkte der Japan-Reise dürften aber in jedem Fall der Videodreh zur neuen Single "Can You Hear Me Boys" und auch diverse TV-Auftritte gewesen sein. Insgesamt wurden diese Auftritte von mehr als 15 Millionen Menschen angeschaut.
"Can You Hear Me Boys"
ist die zweite Single die in Japan erscheinen wird. Die in Deutschland bisher veröffentlichten Singles heißen "Walk Away" und  "Don’t Gimme That" . Als dritte Single gilt hierzulande der Titeltrack "No More Days To Waste" , der schon seit dem 3. April in den Läden steht.

Trotzdem wollen wir euch an dieser Stelle auch die japanische Single nicht vorenthalten. Weiter unten findet ihr ein Video zu "Can You Hear Me Boys" inkl. Songtext / Lyrics . Außerdem noch eine sehr schöne Unplugged-Version von "Can You Hear Me Boys" die ihr ebenfalls als Video weiter unterhalb findet. Ob "Can You Hear Me Boys" auch als Single in Deutschland veröffentlicht wird, ist bisher unklar. Sollten wir weitere Informationen bekommen, informieren wir euch an dieser Stelle.
Ansonsten viel Spaß mit den Videos. 

Video: Aloha From Hell – "Can You Hear Me Boys" inkl. Lyrics / Songtext

Video: Aloha From Hell – "Can You hear Me Boys" Unplugged

1 Kommentar

Kommentar verfassen