Zooey Deschanel versüßt den Soundtrack zum Film „Der Ja-Sager“ mit New-Wave-Sound und Gaga-Texten

Scroll this

Gerade ist die DVD zur Jim-Carrey-Komödie „Der Ja-Sager“ erschienen. Wesentlich bemerkenswerter ist jedoch der Soundtrack zum Film. Neben den Eels, die wie gewohnt hochklassigen Balladen liefern, findet sich eine fiktive Band auf der Platte: Munchausen By Proxy ist im Film die etwas seltsame Indie-Band um Frontfrau Allison (Zooey Deschanel), die Carl Allen (Jim Carrey) den Kopf verdreht. Vier Titel von Munchausen By Proxy sind auf dem Soundtrack zu finden.

Die 29-jährige spielt im wahren Leben Ukulele und Klavier und bildet gemeinsam mit Matt Ward das Indie-Duett She & Him. Unter dem Namen „Volume One“ veröffentlichten sie 2008 ihr Debütalbum. Extra für den Film wurde dann das fiktive Bandprojekt Munchausen By Proxy gegründet. Die Songs aus dem Film sind im übrigen auf einem MySpace-Profil zu hören. Wenn der Film nur mittelmäßig ist muss es eben der Soundtrack rausreißen. Hier ein kleiner Vorgeschmack in Form von frischen Videos. Viel Spaß damit.

YouTube-Video: Munchausen By Proxy – Sweet Ballade

YouTube-Video: Munchausen By Proxy – Uh-Huh

YouTube-Video: Munchausen By Proxy – Keystar

YouTube-Video: Munchausen By Proxy – Yes Man

Kommentar verfassen