Yvonne Catterfeld zieht blank! Nackt- und Sexszenen im Film „Schatten der Gerechtigkeit“

Männer aufgepasst: Wer schon immer davon geträumt hat Yvonne Catterfeld nackt zu sehen, so wie Gott sie schuf, der sollte sich in jedem Fall den Film "Schatten der Gerechtigkeit" ansehen. Alle anderen dürfen die Catterfeld auch gerne weniger erotisch in der heutigen Weihnachtskomödie "Engel sucht Liebe" mit Max von Thun anschauen. Anfang 2010 bringt die Schaupspielerin und Sängerin übrigens ein neues Album an den Start, "Blau in blau" soll es heißen.

Scroll this

Musikalisch ist es zuletzt eher sehr ruhig um die Sängerin Yvonne Catterfeld geworden. Ihr letztes Album "Aura" stammt noch aus dem Jahre 2006. Dafür allerdings konzentriert sie sich wieder vermehrt auf ihre Karriere als Schauspielerin. Aktuell ist Catterfeld gleich in mehreren Kino- und Fernsehfilmen zu sehen.
Zum Beispiel im neuen Kinoblockbuster "Zweiohrküken" mit Til Schweiger und Nora Tschirner oder auch im heutigen Sat.1-Weihnachtsfilm "Engel sucht Liebe" zusammen mit Max von Thun.

Interessanter für die Männerwelt dürfte allerdings ihr Auftritt im Film "Schatten der Gerechtigkeit" sein, der allerdings schon Anfang Oktober ausgestrahlt wurde. Da zieht Catterfeld komplett blank. Sonst eher bekannt für ihre Zurückhaltung zeigt die Catterfeld nun alles und ist sich auch für heiße Sexszenen nicht zu schade. Der BILD-Zeitung sagte sie: „Um einer Figur zu entsprechen, die ich spiele, würde ich in allem sehr weit gehen! Ich bin bereit, mich in einer Rolle auch sehr privat zu zeigen, wenn es diese erfordert. Glaubhaftigkeit steht bei mir ganz oben.“
Einfach fielen ihr die Szenen zwar nicht, sie seien grenzwertig gewesen, aber "Kuschelsex mit einer Decke über dem Kopf" hätte wiederum auch nicht zu der Rolle gepasst.
Wie oben schon erwähnt: Der Film war schon im Oktober zu sehen. Wer also unbedingt Yvonne Catterfeld nackt oder bei Sexszenen sehen möchte, dem sei hiermit "Schatten der Gerechtigkeit" ans Herz gelegt. Wobei aber auch gesagt werden muss, dass es sich hierbei um einen Thriller und KEINEN Erotikfilm handelt.


Heute abend ab 20.15 h ist Yvonne Catterfeld zusammen mit Max von Thun im Weihnachtsfilm "Engel sucht Liebe" zu sehen. Hier geht es natürlich ganz zugeknöpft und ohne großartige Erotik zu.
Max von Thun spielt den Weihnachtsengel Uriel und Yvonne Catterfeld die sehbehinderte Laura. Weiterhin werden zu sehen sein: Anja Kling, Heikko Deutschmann, Carmen-Maja Antoni und Farih Ogün Yardim. Bei "Engel sucht Liebe" handelt es sich laut Sat.1 um eine Weihnachtskomödie.

Um abschließend aber auch noch einmal auf die Musik einzugehen. Eingangs habe ich ja geschrieben, dass man musikalisch derzeit nicht ganz so viel von Catterfeld hört. Aber die Fans dürfen sich freuen: Ein neues Album ist bereits im Kasten. Das neue Album soll "Blau in Blau" heißen und eigentlich schon im November in den Läden stehen. Auf Grund der umfangreichen Dreharbeiten hat man sich allerdings entschlossen das Album erst Anfang 2010 zu veröffentlichen. Zusammen mit Ina Müller hat Yvonne Catterfeld allerdings schon eine kleine Kostprobe gegeben. In der Sendung "Inas Nacht" haben beide zusammen die vermutlich erste Single des Albums, den Titeltrack "Blau in blau" gesungen. Seht hier das passende Video dazu.

1 Kommentar

Kommentar verfassen