„X Factor“: Mottoshow vier lädt zur „Mystery Night“ ein

Scroll this

In der vierten Live-Show von „X Factor“ am Dienstag, 12. Oktober, 20.15 Uhr auf VOX, setzen die Macher auf das Motto „Mystery Night“. Passend dazu klingen zumindest auf den ersten Blick die Titel der Songs, welche die Kandidaten singen werden: „Zombie“, „Thriller“ und „Sympathy for the Devil“ sind nur einige davon. Ob das stimmlich für alle so perfekt machbar ist? Ich persönlich halte „Zombie“ für die riskanteste Nummer – das Ding hat einen knallharten Text, der im Original spektakulär unsentimental und schonungslos daherkommt. Es wird schwer für Marlon werden, das zu interpretieren… Da die Kandidaten immer weniger werden, dürfen im Gegenzug gleich zwei Acts zur puren Unterhaltung auftreten, die es im Musikgeschäft schon geschafft haben: Der US-amerikanische R&B-Singer Usher wird seine aktuelle Single „DJ got us fallin in Love“ präsentieren, die Berliner Band Culcha Candela wartet mit dem brandneuen „Move it“ auf.

Und das singen die Kandidaten:

Kategorie 16 – 24 Jahre / Mentorin Sarah Connor:
– Marlon Bertzbach (18), Schüler aus Fischerhude: „Zombie“ von „Cranberries“
– Mati Gavriel (24), Ausstatter für Musikvideos aus Berlin: „Hallelujah“ von Jeff Buckley
– Pino Severino (18), Stadtsekretär aus Köln: „Sympathy For The Devil“ von „The Rolling Stones“

Kategorie 25 Jahre + / Mentor Till Brönner:
– Anthony Thet (30), BWL-Student aus Berlin: „Black Hole Sun“ von „Soundgarden“
– Edita Abdieski (25), Kellnerin aus Köln: „Heavy Cross“ von „Gossip“

Kategorie Gruppen / Mentor George Glueck:
– „Big Soul“, Quartett aus Hamburg: Song „Thriller“ von Michael Jackson

Das Original von „Zombie“ von den Cranberries:

Kommentar verfassen