Wycelf Jean – Charity-Single „Hold On“ feat. Mavado für Haiti

Scroll this

Das Erdbeben in Haiti liegt nun einige Wochen zurück und das Interesse der Medien an der Katastrophe hat spürbar abgenommen. In den täglichen Nachrichten haben andere Meldungen nun das Tagesgeschehen bestimmt. Trotzdem ist natürlich noch lange nichts wieder in Ordnung in dem Karibikstaat. Das Land wird noch viele Jahre unter den Folgen leiden.
Gelitten hat auch der Musiker und gebürtige Haitianer Wyclef Jean, der bei dem Unglück viele Freunde und Verwandte verlor.

Für ihn sind Haiti und das Erdbeben nach wie vor präsent und ebenso ist ihm klar, dass es immer noch an der Zeit ist zu handeln und seinen Landsleuten zu helfen.
Dies tut er nun mit einer neuen Single, die "Hold On" heißt und in Zusammenarbeit mit dem Jamaikaner Mavado entstanden ist.
Mavado gehört zu den bekanntesten jamaikanischen Künstlern, nach seinem Über-Nacht-Erfolg von "Real McKoy" im Jahre 2004.

Der 37-jährige Wyclef Jean, der vor allem als Kopf der "Fugees" zu Ruhm und Ehre kam, konnte seine Tränen und Bestürzung über die Katastrophe in seinem Heimatland, in dem er bis zu seinem 13. Lebensjahr lebte, in Interviews nicht verbergen.
Die neue Single "Hold On" ist somit nicht nur Hilfe für die gebeutelten Haitianer, sondern ein bisschen Hilfe zur Selbsthilfe…
Jeder Sekunde des Songs hört man deutlich an, dass das Erdbeben Wyclef bis ins Mark getroffen hat.

Der Song ist am letzten Freitag, den 19. Februar, erschienen und sein kompletter Erlös geht an die "Yele Haiti"-Organisation, ein Projekt, das von Jean ins Leben gerufen worden ist und seit Jahren Projekte in Haiti finanziell unterstützt.
Alle Erlöse, die bis zum 26. März generiert werden, gehen ohne Umschweife an die Yele Haiti-Organisation, auch Sony Music spendet ihren Teil. Was mit den Einnahmen dann ab dem 26. März passiert, weiß ich leider nicht bzw. konnte dies auch nicht in Erfahrung bringen.
Wer also mit dem Kauf der Single AUCH helfen will, der sollte sich den Song "Hold On" nun schleunigst zulegen…

1 Kommentar

  1. die Qualität der Show ist echt klasse, allerdings fehlt mir für den Anspruch „Unser Star für Oslo“ einfach die Hammer – Stimme. Die Kandidaten sind echt gut, aber keiner der Kandidaten haut mich so um, dass ich mir vorstellen könnte, dass dieser in Europa stimmlich oder performancemäßig mithalten könnte. Na ja, oft kommt es ja auf den Song an, weniger auf die Stimme. Vielleicht hat Raab ja einen Song in petto, mit dem er die Defizite über einen Hammer – Song ausgleichen kann. Momentan befürchte ich aber, dass Oslo für uns mal wieder ein Fiasko wird.

Kommentar verfassen